Skip to main content

Bruins schlagen Flames im Shootout in China

DeBrusk bringt Boston den Sieg im Preseason-Auftakt; Giordano verbucht zwei Tore für Calgary

von Dan Rosen @drosennhl / NHL.com Chefautor

SHENZHEN, China -- Die Boston Bruins bezwangen am Samstag die Calgary Flames mit 4:3 nach Penaltyschießen zum Auftakt der O.R.G. NHL China Games 2018 und der Vorbereitungsspiele in der NHL im Universiade Sports Center von Shenzhen.

Jake DeBrusk erzielte den Siegtreffer im Shootout in der vierten Runde. Brad Marchand traf außerdem mit seinem Penalty für Boston. Matthew Tkachuk konnte als einziger für Calgary im Shootout des ersten Preseason-Spiels für beide Teams treffen.

Die Bruins und Flames werden am Mittwoch (7:30 a.m. ET; NBSCN, SN; 13:30 Uhr MESZ) in der Cadillac Arena in Peking erneut gegeneinander antreten.

Trent Frederic, Ryan Donato und John Moore besorgten Boston im ersten Drittel innerhalb von 1:55 Minuten eine 3:0-Führung. Frederic traf bei 13:42, Donato bei 15:01 und Moore bezwang Calgary-Torhüter Jon Gillies mit einer Direktabnahme nur 36 Sekunden später.

Alle Schüsse kamen vom linken Kreis.

Calgary Kapitän Mark Giordano markierte zwei Treffer, inclusive dem Ausgleichstor bei einer 5:3-Situation bei 19:13 im dritten Drittel. Er traf außerdem nur 21 nach Beginn des Schlussabschnitts. Sean Monahan erzielte bei 19:59 im ersten Drittel ein Powerplay-Tor für Calgary zum 1:3-Anschluss.

Bruins-Torhüter Jaroslav Halak startete für Boston und wurde durch Tuukka Rask 12:31 Minuten vor dem Ende ersetzt, weil er ein Problem mit der Ausrüstung hatte. Halak kehrte sechs Minuten später zurück und beendete die Partie.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.