Skip to main content

Bruins schlagen Blues, halten Playoff Platz

von Louie Korac / NHL.com

ST. LOUIS -- David Krejci machte am Freitag im Scottrade Center zwei Tore und zwei Vorlagen beim 6-5 Sieg der Boston Bruins gegen die St. Louis Blues.

Patrice Bergeron machte 3:24 vor Ende des Spiels sein 30. Tor, Bostons zweites Powerplaytor und stellte mit einem Schuss aus dem Slot auf 6-4. Die Blues beschwerten sich über Torhüterbehinderung, aber die Entscheidung wurde bestätigt.

Kevin Shattenkirk traf 20,7 Sekunden vor Ende des Spiels, mit einem Mann mehr auf dem Eis, für St. Louis zum 6-5. Das Spiel endete mit einem Powerplay der Blues.

Loui Eriksson und Matt Beleskey hatten je ein Tor und einen Assist für die Bruins (41-29-8), die zum zweiten Mal in acht Spielen gewannen (2-6-0) und blieben einen Punkt vor den Detroit Red Wings auf dem dritten Platz der Atlantic Division. Die Red Wings schlugen die Minnesota Wild 3-2.

John-Michael Liles und Torey Krug machten je zwei Assists und Tuukka Rask machte 25 Saves zum zweiten Sieg in sechs Spielen.

Die Blues (46-23-9) beendeten eine Siegesserie von fünf Spielen. Sie blieben zwei Punkte hinter den Dallas Star im Kampf um den ersten Platz der Central Division; beide haben noch vier Spiele vor sich.

Paul Stastny machte ein Tor und einen Assist für die Blues und Brian Elliot machte 18 Saves, bevor er am Anfang des dritten Drittels durch Jake Allen ersetzt wurde, der vier Saves machte.

Nachdem Stastny das Spiel nach 5:39 im zweiten Drittel 2-2 ausglich, machten die Bruins drei Tore innerhalb von 8:23 für eine 5-2 Führung.

Beleskey traf nach 9:51 mit einem Schlagschuss aus dem Slot zum 3-2, nachdem Krejci das Bully gegen Jori Lehtera gewonnen hatte. Frank Vatrano erhöhte nach 15:27 aus dem Slot, vorbereitet durch Lee Stempniak, zum 4-2 und Krejci nutzte Eriksson nach 18:14 im Powerplay, um Elliot nach 18:14 die Sicht zu nehmen zum 5-2. Eriksson machte mit einem Assist seinen 500. Punkt in der NHL.

Die Blues verkürzten auf 5-4, durch Tore von Robert Bortuzzo nach 3:56 und Alex Pietrangelo nach 7:38 im dritten Drittel.

Die Teams trafen im ersten Drittel innerhalb von 2:31 drei Mal.

Jaden Schwartz verwandelte Lehteras Pass nach 14:04 zum 1-0 der Blues, aber Eriksson kam hinter Blues Verteidiger Joel Edmundson an einen langen Pass von Liles und überwand Elliot nach 14:45 zum 1-1. Krejci brachte Boston nach 16:35 2-1 in Führung, als er hinter Edmundson lief und nach Beleskys Schlagschuss nachsetzte.

Bostons machte zwei Tore bei drei Schüssen. Sie machten in den letzten sieben Spielen zehn Tore.

Mehr anzeigen