Skip to main content

Boyle OT-Matchwinner für Tampa in Spiel 3

von David Satriano / NHL.com

NEW YORK -- Brian Boyle traf am Dienstag im Barclays Center nach 2:48 Minuten in der Overtime und bescherte den Tampa Bay Lightning einen 5-4 Sieg gegen die New York Islanders in Spiel 3 der Eastern Conference Zweitrundenserie.

Die Lightning liegen nun in der Best-of-7 Serie mit 2-1 in Führung. Spiel 4 findet am Freitag erneut hier statt (7 p.m. ET; NBCSN, CBC, TVA Sports).

Tampa Bay Stürmer Nikita Kucherov erzieltre das Ausgleichstor als noch 38,4 Sekunden im dritten Drittel zu spielen waren. Nach Vorlage von Jonathan Drouin konnte er Torwart Thomas Greiss bezwingen. Kucherov führt mit seinem siebten Tor die Playoffs an.

Forward Cal Clutterbuck brachte New York nach 11:23 Minuten im Schlussabschnitt vom rechten Bullykreis mit 4-3 in Front nachdem ihn Casey Cizikas den Puck zugekickt hatte. Clutterbuck schoss über die linke Schulter von Ben Bishop.

Islanders Stürmer Josh Bailey, der die ersten zwei Spiele dieser Serie aufgrund einer Oberkörperverletzung verpasst hatte, besorgte das 1-0 nach 12:05 Minuten im Eröffnungsdrittel nachdem er von Nikolay Kulemin in Szene gesetzt wurde. Es war Baileys erstes Tor in 22 Partien seit dem 14. März und sein drittes Stanley Cup Playofftor in 20 Spielen.

Nach 13:32 Minuten glichen die Lightning vermeintlich zum 1-1 aus, doch der Treffer von Boyle wurde wegen hohen Stocks nicht anerkannt. Der Videobeweis bestätigte diese Entscheidung des Schiedsrichtergespanns.

Bei Tampa Bays zweiten Überzahlspiel, Cizikas musste nach 18:27 Minuten wegen Beinstellens auf der Strafbank Platz nehmen, war es soweit. Ryan Callahan tippte einen Schuss von Alex Killorn an Greiss vorbei rein als noch 13 Sekunden auf der Uhr standen.

Das Torschussverhältnis der Islanders betrug im ersten Drittel 17-8.

Verteidiger Victor Hedman erzielte mit einem Schlagschuss vom Slot das 2-1 der Lightning nach 8:10 Minuten im zweiten Drittel. Tyler Johnson gewann das Bully, spielte zu Hedman, der mit einem Onetimer Greiss das Nachsehen gab.

Nach 14:50 Minuten im Mittelabschnitt glich Nick Leddy mit einem Schlagschuss vom linken Kreis zum 2-2 aus. Es war Leddy's erstes Playofftor.

Drouin verließ im zweiten Drittel nach einem Check von New York Islanders Verteidiger Thomas Hickey das Spiel, kehrte aber im dritten Drittel wieder zurück.

Nach 5:42 Minuten lief Drouin im Angriffsdrittel und Hickey traf ihn mit der Schulter im Gesicht. Hickey bekam hierfür keine Strafzeit.

Bailey sorgte nach 2:27 Minuten mit einem Powerplaytreffer für das 3-2. Es war sein erstes 2-Tore Spiel seit dem 14. Februar 2015. 58 Sekunden danach erzielte Vladislav Namestnikov den 3-3 Ausgleich für die Lightning.

Bishop gelangen in der regulären Spielzeit 35 Saves, Greiss brachte es auf 34.

Mehr anzeigen