Skip to main content

Blackhawks traden Marian Hossa zu den Coyotes

Chicago verschafft sich durch Deal mit Arizona mehr Cap-Space, sieben Spieler involviert

von NHL.com/de @NHLde

Die Chicago Blackhawks haben sich durch einen Trade von Marian Hossa zu den Arizona Coyotes zusätzlichen Salary-Cap-Space verschafft. Bestandteil des Deals waren insgesamt sieben Spieler. Hossa wird in Glendale jedoch nicht zum Einsatz kommen. Grund ist eine Hauterkrankung, die die Fortsetzung seiner Karriere nach eigenen Angaben nicht zulässt. Es handelt sich daher um einen rein formalen Wechsel aus finanziellen Gründen.

Hossa besitzt noch einen Vertrag bis Ende der Saison 2020/21, den nun die Coyotes von den Blackhawks übernehmen. Sein letztes Spiel für Chicago bestritt der 39 Jahre alte Slowake am 20. April 2017 in der ersten Runde der Stanley Cup Playoffs gegen die Nashville Predators. Insgesamt kam er auf 1309 Einsätze für die Ottawa Senators, die Atlanta Thrashers, die Pittsburgh Penguins, die Detroit Red Wings und die Blackhawks. Dabei verbuchte er 1134 Punkte (525 Tore, 609 Assists). Mit Chicago gewann er 2010, 2013 und 2015 den Stanley Cup.

Die Coyotes sicherten sich bei dem Trade zudem die Dienste von Stürmer Vinnie Hinostroza und Verteidiger Jordan Oesterle sowie einen Drittrundenpick beim NHL Draft 2019. Chicago erhielt im Gegenzug die Angreifer Marcus Kruger und Jordan Maletta, Verteidiger Andrew Campbell sowie die Rechte an Draftpick MacKenzie Entwistle und einen Fünftrundenpick beim NHL Draft 2019.
 

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.