Skip to main content

Blackhawks kommen in Serie gegen Blues zurück

von Brian Hedger / NHL.com

CHICAGO -- Die Chicago Blackhawks trafen am Samstag im United Center drei Mal im zweiten Drittel und schlugen die St. Louis Blues 6-3.

das entscheidende Spiel sieben findet am Montag im Scotstrade Center statt.

Die Blackhawks, der Titelverteidiger, verbesserten sich auf fünf Siege bei sechs 3-2 Rückständen in einer Serie unter Joel Quenneville. Sie haben 15 von 16 sechsten Spielen unter Quenneville gewonnen, seit er 2008-09 übernahm.

Inklusive der regulären Saison gewannen die Blues drei Spiele in Folge gegen Chicago und standen zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte vor dem vierten Auswärtssieg in Folge.

Andrew Ladd traf im ersten Drittel für die Blackhawks, für die im zweiten Drittel Artem Anisimov, Trevor van Riemsdyk und Dale Weise trafen.

Andrew Shaw, der nach einem Spiel Sperre zurückkehrte, erhöhte im dritten Drittel auf 5-3, sein drittes Tor und fünfter Punkt der Serie. Marian Hossa machte 2:20 vor Spielende den letzten Treffer ins leere Tor.

Corey Crawford machte 24 Saves für die Blackhawks, die zum fünften Mal unter Quenneville zu Spiel sieben antreten.

Scottie Upshall, Alex Pietrangelo und Vladimir Tarasenko trafen für die Blues im ersten Drittel. Brian Elliott kassierte fünf Tore bei 35 Schüssen.

Genau wie in den ersten fünf Spielen war das Tempo von Anfang an hoch.

Die Blackhawks trafen nach 3:47 im ersten Drittel durch Ladd, aber St. Louis antwortete durch drei Tore innerhalb von 4:48. Chicagos Andrew Desjardins verfehlte einen abgefälschten Schuss nach 6:07, der auf 2-0 erhöht hätte und die Blues schüttelten Tore von Upshall, Pietrangelo und Tarasenko ab und stellten eine Führung von zwei Toren her.

Im zweiten Drittel brachten die Blackhawks ihr dominantestes Drittel der Serie. Sie machten 19-6 Torschüsse und holten eine 4-3 Führung, durch Tore von Anisimov, van Riemsdyk und Weise.

Anisimov legte nach 4:13 mit einem Powerplaytor zum 3-2 los. Van Riemsdyk fälschte einen Schuss von Toews zum 3-3 Ausgleich ab, sein erstes Tor, seit er zur Trade Deadline von den Montreal Canadiens kam.

Mehr anzeigen