Skip to main content

Auftakt WJC: Spieltag Zusammenfassung

Kanada dominiert Russland, Titelverteidiger Finnland unterliegt Tschechien, Favoriten Schweden und USA siegen

von Alexander Gammel / NHL.com/de Autor

It's hockey night in Canada! Der Auftakt zur Nachwuchs WM liegt hinter uns. Die Kanadier empfohlen sich, vor allem durch das Duo Dylan Strome und Matt Barzal, gegen Russland deutlich als Favorit, während Titelverteidiger Finnland gegen Tschechien Federn lassen musste. Alexander Nylander und Joel Eriksson Ek führten Schweden zum erwarteten Sieg gegen Dänemark und Luke Kunin und Clayton Keller überzeugen beim Sieg der USA gegen Lettland.

Kanada dominiert Russland

Die Kanadische Mannschaft zeigte gleich zu Beginn, warum sie Jahr für Jahr zu den Favoriten zählen.

Tyson Jost wurde von Philippe Myers und Dillon Dube in Szene gesetzt und überwand nach 3:11 Ilya Samsonov im Tor Russlands. Kanada dominierte das Spiel mit 7:1 Torschüssen, bevor Mikhail Sergachyov mit dem zweiten Torschuss ausglich, nachdem Denis Guryanov den Puck in der Ecke erobert und ihn bedient hatte.

Auch im zweiten Drittel bestätigten die Kanadier ihre Favoritenrolle und die Russen schafften es nicht ihr Niveau zu zeigen. Matt Barzal bekam den Puck von Thomas Chabot und spielte einen wunderschönen Querpass auf Dylan Strome, der im Powerplay die 2-1 Führung erzielte, die Formation mit Barzal und Kapitän Strome war ohnehin die auffälligste des Spiels. Vier Minuten später, nach 37:08 erhöhte dann Nicolas Roy, auf Vorlage von Julien Gauthier, auf 3-1.

Video: WJC Vorrundenhighlights: CAN 5, RUS 3

Das letzte Drittel hatte es nochmal in sich. Spielmacher Barzal durfte dieses Mal selbst per Direktschuss vollenden, nachdem Pierre-Luc Dubois direkt vor das Tor gepasst hatte.

Danach kamen die Russen durch Kirill Kaprizov auf 4-2 heran, vorbereitet durch Mikhail Vorobyov und Yegor Rykov. Dylan Strome stellte den alten Abstand, wiederum durch Barzal vorbereitet, wieder her. Nach Vorarbeit von Kaprizov und Danil Yurtaikin verkürzte Rykov zwar noch auf 5-3, doch dabei blieb es.

Meister Finnland unterliegt starken Tschechen

Im ersten Topspiel der WM zeigten Titelverteidiger Finnland und das Team der Tschechischen Republik eine erwartet knappe, von starker defensive geprägte Partie, auf sehr hohem Niveau.

Tschechien ging nach 4:27 durch Daniel Krenzelok in Führung, auf Vorlage von Martin Necas.

Die Goldmedaillengewinner des letzten Turniers schlugen aber etwas mehr als vier Minuten später zurück. Joona Luoto zeigte eine wunderschöne Einzelleistung, eroberte den Puck in der neutralen Zone, spielte noch einen Gegner aus und erzielte per Handgelenkschuss den Ausgleich.

Das waren bereits alle Tore der ersten beiden Spielabschnitte, doch trotz der wenigen Tore war es eine attraktive Partie mit schönen Spielzügen und hochkarätigen Chancen auf beiden Seiten. Im dritten Drittel eroberten die Tschechen ein spielerisches Übergewicht, dass sich 78 Sekunden vor Ende des Spiels auszahlte.

Während Adam Musil hervorragend vor dem Tor arbeitete und Torwart Veni Vehvilainen die Sicht nahm, spielte Kristian Spacek, nach Pässen von Musil und Jakub Zboril zwei Gegner aus und platzierte einen Handgelenkschuss perfekt ins Kreuzeck zum 2-1 Sieg Tschechiens über Titelverteidiger Finnland.

Schweden demontiert Dänemark im Bruderduell

Die Dänen zeigten gute Ansätze und schienen einen Spielplan zu haben, doch der große Bruder aus Schweden war doch einfach zu Stark und überzeugte mit einer phänomenalen Chancenverwertung, während die Dänen das Tempo nicht über die Zeit halten konnten und ihre Chancen nicht nutzten.

Das Team aus Dänemark konnte sich gleich zu Beginn im gegnerischen Drittel fest spielen, zeigte aber bereits nach 89 Sekunden seine Anfälligkeit gegen Konter, als die Tre Kronor mit einem Pass einen Alleingang herausspielten, den der Dänische Schlussmann Lasse Petersen aber stark mit dem Schoner abwehrte.

Er stoppte in den ersten zehn Minuten drei dieser Großchancen, doch nach 10:11 kam das 1-0.

Torschütze war Alexander Nylander, Sohn von Michael Nylander und Bruder von NHL Stürmer William Nylander, derzeit bei den Buffalo Sabres unter Vertrag, nachdem Filip Ahl den Puck im gegnerischen Drittel erobert hatte. Joel Eriksson Ek erhöhte kurz vor Ende des ersten Drittels auf 2-0, vorbereitet durch Rasmus Dahlin und Oliver Kylington.

Zu diesem Zeitpunkt schien noch alles möglich, aber im Mittelabschnitt entschieden die Schweden das Spiel.

Video: WJC Vorrundenhighlights: SWE 6, DEN 1

Zunächst traf Jonatan Dalen per Direktabnahme nach einem Pass von Carl Grundstrom, der zwei Minuten später in Unterzahl auf 4-0 erhöhte, nachdem die Dänen an der eigenen blauen Linie den Puck an ihn verloren hatten. Rasmus Dahlin traf auf Vorlage von Gabriel Carlsson zum 5-0 und Alexander Nylander musste zu seinem zweiten Tor des Abends nur noch den Schläger in David Bernhardts Pass halten, der den Puck von Joel Erikson Ek bekommen hatte. 127 Sekunden vor der Schlusssirene machte Nikolaj Krag, auf Vorlage von Jonas Rondbjerg noch den Ehrentreffer für die Dänen. Schwedens Torhüter Felix Sandstrom hielt 21 von 22 Schüssen.

USA schlagen Lettland 6-1

Nach einem 12-1, 12-2 und 13-2 in den letzten drei Begegnungen zwischen den USA und Lettland, erwartet wohl niemand etwas anderes, als einen Kantersieg der hoch favorisierten Amerikaner.

Doch die Letten hatten sich sichtlich etwas vorgenommen. Sie lieferten ein starkes erstes Drittel, auch wenn sie nach 6:27 das 1-0 kassierten.

Kurz nach Ablauf eines Powerplays, kam Patrick Harper nach Vorarbeit von Casey Fitzgerald und Jack Ahcan im Slot zum Handgelenkschuss und verwertete. Doch Renars Krastenbergs machte sich selbst neun Minuten später das schönste Geburtstagsgeschenk. Nach Pass von Eduards Jansons verwertete er einen Alleingang, an seinem 18. Geburtstag zum Ausgleich. Das erste Drittel endete mit einem überraschenden 1-1.

Doch in der Folge verpassten es die Letten ihren Gegner offensiv unter Druck zu setzen, besonders im Powerplay machten sie zu wenige Torschüsse. Die Folge: Colin White eroberte auf Vorlage von Tage Thompson und Adam Fox die Führung zurück, und Clayton Keller erhöhte auf 3-1, vorbereitet durch Colin White und erneut Tage Thompson.

Im Schlussabschnitt machten die US Boys dann alles klar.

Video: WJC Vorrundenhighlights: USA 6, LAT 1

Zunächst erzielte Clayton Keller das 4-1, dann traf noch Jeremy Bracco, eingeleitet durch Troy Terry, im Powerplay und Jordan Greenway setzte 40 Sekunden vor der Schlusssirene auf Vorlage des überragenden Jake Kunin und erneut Troy Terry den Schlusspunkt zum 6-1. Lettland bereitete den USA zwar Probleme und zeigte, dass sie dagegenhalten können, doch sie waren vorne zu ungefährlich und machten nicht genug Druck aufs Tor.

Das erwartet uns:

Tschechien vs. Schweiz 1:00 pm ET
Lettland vs. Russland 4:00 pm ET
Dänemark vs. Finnland 5:30 pm ET

Mehr anzeigen