Skip to main content

Anaheim Ducks lösen Vertrag mit Corey Perry auf

Stürmer rangiert als Zweiter bei den Toren und Dritter bei den Punkten in der Team-Geschichte

von NHL.com/de @NHLde

Corey Perrys Vertrag wurde am Mittwoch von Anaheim Ducks aufgelöst, indem sie vom Buyout Gebrauch gemacht haben.

Der 34-jährige Stürmer hat noch zwei Jahre auf seinem Acht-Jahres-Vertrag, den er am 18. März 2013 unterschrieben hatte, stehen. Der Vertrag beinhaltet eine Non-Trade-Klausel.

Perry erreichte zehn Punkte (sechs Tore, vier Assists) in 31 Spielen mit den Ducks in dieser Saison, nachdem er die ersten vier Monate wegen einer Operation am rechten Knie wegen eines Kreuzband- und Meniskusschadens verpasste.

Video: WSH@ANA: Fowler, Perry zusammen im Powerplay

Perry wurde in der ersten Runde (Nr. 28) des NHL Draft 2003 von Anaheim ausgewählt und hat sechs Mal mindestens 30 Tore im Zeitraum von 14 Spielzeiten erzielt, inklusive 50 Tore in 2010/11 zum Liga-Spitzenwert, seine NHL-Karrierebestleistung. Er gewann in dieser Saison die Hart Trophy als der wertvollste Spieler der Saison.

"Das ist eine der schwersten Entscheidungen, die ich in 44 Jahren NHL treffen musste", sagte Ducks General Manager Bob Murray in einem Statement. "Corey hat für diese Franchise in 14 Jahren alles gegeben, war unnachgiebig zu seinen Gegnern. Wir danken Corey für alles, was er für diese Organisation geleistet hat. Egal, was er entscheidet zu tun, Corey, Seine Frau Blakeny und sein Sohn Griffin werden immer Bestandteil der Ducks-Familie bleiben."

Perry, der den Stanley Cup mit den Ducks in 2007 gewann, rangiert an erster Stelle in der Team-Geschichte bei den absolvierten Spielen (988), Zweiter bei den Toren (372) hinter Teemu Selanne (457 Tore) und Dritter bei den Assists (404) sowie Punkten (776).

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.