Skip to main content

Ovechkin zementiert seinen Platz in den Geschichtsbüchern

Der Stürmer der Capitals überholte mit seinem 693. Treffer Steve Yzerman in der ewigen Torschützenliste

von Alexander Gammel / NHL.com/de Freier Autor

Ovechkin überholt Yzerman

NSH@WSH: Ovechkin überholt Yzerman auf NHL-Torliste

Alex Ovechkin erzielt sein 693. Tor der Karriere und überholt Steve Yzerman für den alleinigen neunten Platz auf der ewigen Torliste der NHL

  • 00:32 •

Die Washington Capitals verloren am Mittwoch zwar mit 5:4 gegen die Nashville Predators, ihr Kapitän feierte in der Capital One Arena aber trotzdem seinen nächsten großen Meilenstein und einen historischen Moment.

Alex Ovechkin erzielt mit dem zwischenzeitlichen Anschluss zum 2:3 nicht nur sein 35. Tor der Saison, sondern auch das 693. Tor seiner NHL-Karriere, allesamt im Trikot der Capitals. Damit ließ er Steve Yzerman in der ewigen Torschützenliste der NHL hinter sich und liegt nun alleine auf dem neunten Platz.

"Es ist eine große Ehre auf dieser Liste zu sein", erklärte Ovechkin nach der Niederlage, machte aber klar, dass er noch lange nicht zufrieden sei. "Ich bin schon glücklich darüber, aber ich habe auch noch einen weiten Weg vor mir."

Nach dem 3:1 von Rocco Grimaldi für die Predators gewann Nicklas Backstrom das Bully und Nick Jensen spielte den Puck tief. Nashvilles Torwart Juuse Saros wollte die Scheibe hinter dem Tor stoppen, diese sprang jedoch vor seinen Kasten und Ovechkin nutzte das verwaiste Tor. Nach seinem Treffer wurde auf dem Videowürfel eine Videobotschaft von Yzerman eingespielt, in der er dem 34-jährigen Russen gratulierte.

Video: WSH@NYI: Ovi überholt Lemieux, gleichauf mit Yzerman

"Du hast bereits eine unfassbare Karriere hinter dir und es sieht aus, als ob du genauso stark weitermachen würdest und für immer weiterspielen könntest", schwärmte Yzerman. "Ich wünsche dir viel Glück und weiterhin allen Erfolg. Ich habe es immer genossen dich spielen und treffen zu sehen. Alles Gute."

Ovechkin und Yzerman trafen in der NHL nur ein einziges Mal aufeinander. In Ovechkins Rookie-Saison 2005/06 befand sich Yzerman in der letzten seiner 22 Spielzeiten für die Red Wings, in denen er in 1514 Spielen 1755 Punkte und 692 Tore erzielte. Ovechkin verbuchte bei dem damaligen Treffen ein Tor, das 18. seiner jungen Karriere, und einen Assist. Yzerman blieb ohne Punkt.

In der laufenden Saison kämpft Ovechkin erneut um die Maurice "Rocket" Richard Trophy für den besten Torschützen der regulären Saison, die er bereits acht Mal gewonnen hat. Er liegt ein Tor hinter Auston Matthews von den Toronto Maple Leafs und zwei Tore hinter David Pastrnak von den Boston Bruins. Hält er seinen Durchschnitt von 0,7 Toren pro Spiel, würde er am Ende der Saison auf 57 Tore kommen.

 

[Folge uns auf Facebook und Twitter für exklusiven Inhalt und NHL-Neuigkeiten!]

 

Einer von Ovechkins Spitznamen dürfte bald in mehrfacher Hinsicht zutreffen. Der Außenstürmer wird nach seiner Rückennummer oft "the Great Eight" genannt. Erzielt er noch ein weiteres Tor passt dieser Name nicht nur aufgrund seiner Nummer, sondern auch, weil er mit seinem 694. Tor mit Mark Messier auf dem achten Platz der ewigen Torschützenliste gleichziehen wird. Dort wird er voraussichtlich allerdings nicht lange bleiben, denn sollte er tatsächlich die errechneten 57 Tore erzielen, würde er in dieser Saison noch an Messier und Mike Gartner (708 Tore) vorbeiziehen und mit 715 Treffern den siebten Platz erobern.

Aktuell deutet nichts darauf hin, dass Ovechkin den Fuß vom Gas nehmen würde. Er traf in den vergangenen vier Spielen in Folge und erzielte dabei zwei Hattricks und insgesamt neun Tore. Am Mittwoch hatte er seinen ersten Einsatz nach elf Tagen Pause über das All-Star-Wochenende, doch diese lange Unterbrechung scheint ihn nicht im Geringsten zu bremsen.

Video: NJD@WSH: Ovechkin klettert in All-time Hatty-Liste

Nur eine weitere ähnlich starke Saison könnte Ovechkin bis auf Platz drei der Liste bringen, den Jaromir Jagr mit 766 Toren belegt. Dazwischen liegen neben Gartner und Messier noch Phil Esposito (717), Marcel Dionne (731) und Brett Hull (741). Vor Jagr stehen nur noch die einzigen beiden Spieler, die in über 100 Jahren NHL-Geschichte die Marke von 800 Toren überbieten konnten, Gordie Howe (801) und Wayne Gretzky. Gretzkys Rekord von 894 Toren galt für lange Zeit als unerreichbar. In Anbetracht von Ovechkins stabiler Form und der Tatsache, dass er in seiner 15-jährigen NHL-Karriere beinahe ohne Verletzungen blieb, scheint dieser Wert für ihn jedoch nicht mehr komplett unrealistisch. Yzerman schließt einen neuen Bestwert durch Ovechkin zumindest nicht aus, wie er am Ende seiner Videobotschaft erkennen ließ.

"Eine Sache noch", schloss Yzerman seine Gratulation mit einer Bitte ab. "Falls du jemals Gretzkys Rekord für die meisten Tore brechen solltest... will ich eine Einladung zu deiner Party."

Mehr anzeigen

Die NHL hat ihre Datenschutzrichtlinien mit Wirkung zum 27. Februar 2020 aktualisiert. Wir bitten Sie, diese sorgfältig durchzulesen. Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung von NHL-Websites oder anderen Online-Diensten stimmen Sie den in unserer Datenschutzrichtlinien und unseren Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken zu, einschließlich unserer Cookie-Richtlinie.