Skip to main content

Draisaitl zweiter NHL-Star des Monats Januar

Capitals-Stürmer Ovechkin gewinnt die Auszeichnung vor dem deutschen Stürmer der Oilers und Lightning-Torhüter Vasilevskiy

von NHL.com/de @nhlde

Draisaitl erzielt zweites Tor

STL@EDM: Draisaitl nutzt Gegenzug zum zweiten Tor

Leon Draisaitl erhält einen Pass von Kailer Yamamoto und bezwingt Jake Allen im Gegenzug zur Oilers-Führung im 3. Drittel mit seinem 2. Tor

  • 00:52 •

NEW YORK (1. Feb. 2020) - Washington Capitals Linksaußen Alex Ovechkin, Edmonton Oilers Center Leon Draisaitl und Tampa Bay Lightning Torhüter Andrei Vasilevskiy sind die NHL's "Three Stars" für den Monat Januar.

ERSTER STAR - ALEX OVECHKIN, LW, WASHINGTON CAPITALS

Ovechkin führte im Januar die NHL in Toren (13) an und ist Fünfter bei den Punkten (15). Er überholte vier Hockey Hall of Fame Mitglieder auf der ewigen Torschützenliste der NHL. Er steht fünf Tore vor dem Meilenstein 700 in seiner Karriere. Der 34-Jährige verbuchte in seiner Karriere zum ersten Mal drei Multi-Tore-Spiele in Folge (13.-18. Jan.) und schoss elf Tore in fünf Spielen zum ersten Mal (13.-31. Jan.). Er erzielte jeweils einen Hattrick am 16. und 18. Jan. und wurde der dritte Spieler in der NHL-Geschichte und erst der zweite in den vergangenen 98 Jahren, der dieses Kunststück drei Mal in seiner Laufbahn schaffte. Die anderen waren Wayne Gretzky (3x) und Joe Malone (4x). Insgesamt fünf Multi-Tor-Spiele im Januar halfen ihm 13 oder mehr Tore in einem Kalendermonat erstmals seit April 2013 und zum fünften Mal in seiner Karriere zu erzielen. Auf dem Weg der Spieler zu werden, der als zweitschnellster in der NHL-Geschichte (hinter Gretzky) die Marke von 700 Tore erreicht, beginnt Ovechkin den Februar an der Spitze der Torschützenliste für die Saison 2019/20 (37) gemeinsam mit David Pastrnak (Boston Bruins). Der achtmalige Gewinner der Maurice "Rocket" Richard Trophy benötigt drei Tore, um nach Gretzky (12) zum zweiten Spieler zu werden, der die 40-Tore-Marke in elf Spielzeiten erreichte.

Video: WSH@OTT: Ovechkin trifft doppelt und überholt Messier

ZWEITER STAR - LEON DRAISAITL, C, EDMONTON OILERS

Draisaitl führte die NHL mit 1,89 Punkten pro Spiel im Januar (min. 3 Spiele) an und erzielte 6-11-17 in neun Spielen zur Erhöhung seiner Gesamtbilanz in 2019/20 auf 29-50-79 (51 Sp.). Er überholte Teamkollege Connor McDavid (27-50-77 in 51 Sp.) zur NHL-Führung bei den Punkten und half den Oilers (27-18-6, 60 Punkte) zur besten Punktquote unter den Pacific Division Klubs im abgelaufenen Monat (0,778 P%). Draisaitl verbuchte in allen neun Spielen im Januar mindestens einen Punkt und baute seine Punkteserie auf insgesamt zehn Spiele seit Silvester aus (7-11-18), seine zweitlängste Serie der Saison (13 Sp. von 24. Okt.-19. Nov.). Der 24-Jährige ist der erste Oilers-Spieler in 31 Jahren der mehrere Punkteserien mit zweistelliger Spielanzahl in einer Saison erreichte (Jimmy Carson in 1988/89). Der in Köln, Deutschland, gebürtige Draisaitl führt die Liste der Spieler mit 24 Multi-Punkte-Spiele in 2019/20 (inklusive sieben im Januar) an. Er wäre der erste in Deutschland geborene Spieler, der die Liga am Ende einer Saison in Punkten anführen würde.

Video: STL@EDM: Draisaitl überwindet Allen mit Schlagschuss

DRITTER STAR - ANDREI VASILEVSKIY, G, TAMPA BAY LIGHTNING

Vasilevskiy führte die NHL im Januar bei den Siegen (9), Gegentorschnitt (1,58) und Fangquote (94,8 %) an. Er erreichte eine Bilanz von 9-0-1 in zehn Spielen und half den Lightning (31-15-5, 67 Punkte) mit zehn die meisten Siege in der NHL im Januar einzufahren (10-2-1; 0,808 P%). Die Lightning rücken an den ersten Platz in der Atlantic Division bis auf fünf Punkte heran. Vasilevskiy erlaubte zwei oder weniger Gegentore in sieben seiner zehn Einsätze inklusive dem vierten Doppelpack von Shutouts in seiner Karriere (9. Jan. und 11. Jan.). Der 25-Jährige wurde zum achten Torhüter in der NHL-Geschichte, der zum wiederholten Mal in seiner Karriere in einem Monat keine Niederlage in regulärer Spielzeit zuließ (min. 10 Sp. in einem Monat; 9-0-2 im Februar 2019). Der in Tyumen, Russland, geborene Vasilevskiy führt die NHL mit 26 Siegen in 2019/20 - nachdem er die Liga in der vergangenen Saison mit 39 Siegen anführte - und hält eine aktive Punkteserie von 15 Spielen, die er in den Februar mitnimmt (13-0-2 seit 17. Dez.). Es ist die zweitlängste Punkteserie in der Franchise-Geschichte (Nikolai Khabibulin: 12-0-4 vom 15. Feb. - 2. April 2003) und drittlängste in der NHL in den vergangenen fünf Spielzeiten (Tuukka Rask: 19 Sp. in 2017/18 und Sergei Bobrovsky: 16 Sp. in 2016/17).

Video: ATL@PAC: Vasilevskiy fährt Schoner gegen McDavid raus

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.