Skip to main content

Agitatoren sind ein wichtiges Puzzlestück

Top-Sturmreihen brauchen Rollenspieler im Hintergrund, um erfolgreich zu sein

von Christian Rupp @IamCR1 / NHL.com/de Autor

Bei der Zusammenstellung der Sturmreihen arbeiten viele NHL-Trainer nach demselben Prinzip und ergänzen ein eingespieltes Duo mit einem dritten Rollenspieler. Beim Personal-Puzzle fällt auf, dass in gut funktionierenden Reihen oft ein Agitator das Trio ergänzt. So haben aktuell die Washington Capitals, Calgary Flames, Minnesota Wild, Montreal Canadiens oder auch Philadelphia Flyers eine gut funktionierende Mischung gefunden.

Eine wichtige Nebenrolle

Der Mix aus passenden Rollenspielern ist entscheidend, um eine produktive Sturmreihe zu kreieren. Bei zu vielen Torjägern könnten die Zuspiele fehlen, bei zu vielen Spielmachern wiederum die Vollstrecker und in beiden Fällen wäre da auch die womöglich fehlende defensive Komponente, denn auch Angreifer müssen zurückarbeiten.

Deshalb setzen viele Trainer auf Zwei-Wege-Stürmer in ihren Top-Formationen, die viel Laufarbeit in beide Richtungen verrichten. Eine weitere Option ist der Einsatz von Agitatoren. Diese sind meist nicht die besten Techniker, Passgeber oder Scharfschützen - ihr Wert misst sich in Härte, Aggressivität und nicht selten auch Trash-Talk-Fähigkeiten, um den Gegner aus dem Konzept zu bringen. Sie teilen aus, stecken viel ein und halten den Stars damit den Rücken frei. Somit spielen die von vielen unterschätzen Spieler auf dem Eis zwar nicht die Haupt-, dafür aber eine entscheidende Nebenrolle.

Das entscheidende Teil im Personal-Puzzle

Beispiele hierfür liefert die NHL momentan in vielen Klubs: In Washington etwa sind Center Nicklas Backstrom und Flügelstürmer Alex Ovechkin seit Jahren ein eingespieltes Duo. Der Schwede ist ein genialer Spielmacher, der Russe ein gefährlicher Scharfschütze. Capitals-Coach Barry Trotz ergänzte das Paar mit Tom Wilson. Der Kanadier verrichtet die "Drecksarbeit" und verschafft seinen Nebenleuten somit mehr Räume. In den letzten drei Spielen markierte Ovechkin fünf Treffer, Backstrom gab vier Assists. Und Wilson? Der 23-Jährige taucht zwar nur mit einer Vorlage auf. Seine Bedeutung für diese Reihe ist nur schwer in Zahlen auszudrücken.

Video: TBL@WSH: Ovechkin überwindet Vasilevskiy

Minnesotas Trainer Bruce Boudreau wertete das Sturm-Duo Mikko Koivu und Mikael Granlund durch die Hereinnahme von Daniel Winnik auf. In den letzten sieben Spielen gelangen Granlund satte zehn Scorerpunkte (vier Tore, sechs Assists), bei Koivu waren es immerhin sieben Vorlagen, während Agitator Winnik lediglich mit einem Assist auf dem Scoresheet auftauchte. Doch auch er hat einen großen Anteil daran, dass die Top-Reihe der Wild immer besser ins Rollen kommt.

Eine Mischung mit Wechselwirkung

In einigen Fällen profitieren aber auch die Arbeiter von ihren Reihenkollegen und treten plötzlich selbst als Punktesammler in Erscheinung. Bei den Edmonton Oilers kam in der Vorsaison Patrick Maroon an der Seite der beiden Superstars Connor McDavid (30 Tore/ 70 Assists) und Leon Draisaitl (29/48) auf beachtliche 42 Scorerpunkte (27/15). In der laufenden Spielzeit legt bei den Philadelphia Flyers Sean Couturier den Ruf des Raubeins endgültig ab und bringt es an der Seite von Claude Giroux (10/15) und Jakub Voracek (7/22) aktuell auf 13 Treffer und zwölf Vorlagen - also auf eine ähnlich gute Punktausbeute.

Ein weiteres Beispiel liefern die Calgary Flames, wo Micheal Ferland (10/4) von Sean Monahan (14/12) und Johnny Gaudreau (11/23) beflügelt wird. Bei den Montreal Canadiens weiß Andrew Shaw (4/5) neben Phillip Danault (2/9) und Max Pacioretty (3/9) mit mehr zu überzeugen als nur durch die klassische Schwerstarbeit eines Agitators. So braucht jede gut funktionierende Sturmreihe auch Spieler, die im Hintergrund glänzen. Nicht umsonst zählt Eishockey zu den Mannschaftssportarten.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.