Skip to main content

7.2. Spiel-Übersicht: Draisaitl trifft erneut

Edmonton beendet Niederlagenserie; Niederreiter erzielt Tor für die Hurricanes; Josi, Fiala und Weber mit Assists bei Predators-Erfolg

von Axel Jeroma @NHLde / NHL.com/de Autor

Leon Draisaitl hat erneut seine Torjägerqualitäten unter Beweis gestellt. Beim Auswärtssieg der Edmonton Oilers bei den Minnesota Wild trug er sich im dritten Spiel hintereinander in die Torschützenliste ein. Ebenfalls einen Treffer erzielte Nino Niederreiter beim Erfolg der Carolina Hurricanes gegen die Buffalo Sabres. Jeweils einen Assist lieferten Roman Josi, Yannick Weber und Kevin Fiala beim Sieg der Nashville Predators gegen die Dallas Stars.

Das geschah in den Spielen am Donnerstag:

Draisaitl beweist erneut Vollstreckerqualitäten

Die Edmonton Oilers können doch noch gewinnen. Das 4:1 im Xcel Energy Center bei den Minnesota Wild war ihr erstes Erfolgserlebnis in sieben Begegnungen. Leon Draisaitl bewies einmal mehr seine Vollstreckerqualitäten. Im Powerplay erzielte er den Treffer zum zwischenzeitlichen 3:1. Für ihn war es bereits das 32. Tor in der laufenden Spielzeit. Oilers-Kapitän Connor McDavid trug zwei Vorlagen zum Sieg bei. Die Wild verloren zum vierten Mal hintereinander.

Video: EDM@MIN: Draisaitl vollendet Tic-Tac-Toe in Überzahl

Niederreiter trifft für die Hurricanes

Teuvo Teravainen hieß der Matchwinner der Carolina Hurricanes beim 6:5 n. V. bei den Buffalo Sabres. 1:35 Minuten vor Schluss der Overtime gelang ihm der entscheidende Treffer im KeyBank Center. Carolina feierte damit den achten Sieg in Folge gegen Buffalo. Teravainen war mit zwei Toren und einer Vorlage der beste Scorer der Gäste. Nino Niederreiter erzielte einen Treffer. Für die Sabres schnürte Jeff Skinner einen Doppelpack.

Video: CAR@BUF: Niederreiter verwertet Pass von Teravainen

Nashvilles Schweizer Trio punktet

Die Dallas Stars haben sich an den Nashville Predators die Zähne ausgebissen und nach fünf Siegen erstmals wieder verloren. Die Gäste aus Texas traten mit einem 2:3 n. V. die Weiterreise an. Für die Entscheidung in der Bridgestone Arena sorgte Nashvilles Ryan Johansen nach gerade einmal 43 Sekunden in der Overtime. Roman Josi leitete die Kombination ein, die zum Erfolg führte und bekam dafür einen Assist gutgeschrieben. Seine Schweizer Landsleute Kevin Fiala und Yannick Weber verbuchten jeweils einen Scorerpunkt bei der 1:0-Führung durch Craig Smith.

Blackhawks sind nicht zu bremsen

Patrick Kane und die Chicago Blackhawks schwimmen weiter auf einer Erfolgswelle. Beim 4:3 n. V. gegen die Vancouver Canucks im United Center gelang ihnen der sechste Sieg in Folge. Kane dehnte seine Punkteserie mit einer Vorlage beim 1:0 durch Alex DeBrincat auf inzwischen 13 Spiele aus. Der Siegtreffer in der Zusatzschicht ging auf das Konto von Kapitän Jonathan Toews. Dominik Kahun ging diesmal leer aus.

Video: VAN@CHI: Toews mit schönem Tor in Overtime

Bailey verwertet entscheidenden Penalty

Die New Jersey Devils haben im Prudential Center gegen die New York Islanders mit 1:2 n. P. den Kürzeren gezogen. Den entscheidenden Penalty für die Gäste verwertete Josh Bailey. Für Devils-Schlussmann Corey Schneider war es die 19. Niederlage hintereinander. Nico Hischier blieb ohne Scorerpunkt. Bei den Gästen stand Thomas Greiss zwischen den Pfosten, der 30 Schüsse beim vierten Sieg der Islanders gegen die Devils in dieser Saison parierte.

Panthers gewinnen dank Matheson

Die Florida Panthers haben sich vor eigenem Publikum mit 3:2 n. V. gegen die Pittsburgh Penguins durchgesetzt. Den entscheidenden Treffer erzielte Mike Matheson 46 Sekunden vor dem Ende der Zusatzschicht im BB&T Center. Aleksander Barkov bereitete zwei Tore der Panthers vor. Kris Letang verbuchte zwei Assists für die Penguins. Deren Kapitän Sidney Crosby absolvierte seinen 915. NHL-Einsatz für das Team und zog damit mit Klublegende Mario Lemieux gleich.

Toffoli beendet den Siegeszug der Flyers

Der Siegeszug der Philadelphia Flyers ist zu Ende gegangen. Nach acht Erfolgen hintereinander unterlagen sie im Wells Fargo Center den Los Angeles King mit 2:3 n. P. Tyler Toffoli sorgte für die Entscheidung zugunsten der Kalifornier, die zum dritten Mal in Folge als Gewinner vom Eis gingen. Erfolgreichster Scorer der Partie war Philadelphias Stürmer Claude Giroux mit zwei Punkten.

Kuznetsov führt Capitals zum Erfolg

In einem umkämpften Duell haben die Washington Capitals gegen die Colorado Avalanche mit 4:3 n. V. die Oberhand behalten. Evgeni Kuznetsov beendete die Partie mit seinem zweiten Tor an diesem Abend, als die Uhr in der Capital One Arena noch 48 Sekunden anzeigte. Colorado verlor das fünfte Spiel hintereinander. Torhüter Semyon Varlamov, der den Vorzug vor Philipp Grubauer erhalten hatte, wehrte 38 Schüsse der Capitals ab.

Video: COL@WSH: Kuznetsov tunnelt zum Overtime-Siegtor

Flames verlieren Spitzenspiel gegen Sharks

Eine 2:5-Heimniederlage mussten die Calgary Flames im Duell mit den San Jose Sharks einstecken. Den Löwenanteil am Gästeerfolg im Scotiabank Saddledome hatten Tomas Hertl und Evander Kane. Beide trugen sich jeweils mit zwei Toren und einer Vorlage in den Spielberichtsbogen ein. Timo Meier hatte diesmal kein Glück im Abschluss. Durch den Sieg rückten die Sharks in der Pacific Division bis auf zwei Punkte an den Spitzenreiter aus Calgary heran.

Coyotes kassieren fünfte Niederlage in Serie

Nichts zu holen gab es für die Arizona Coyotes beim Heimauftritt in der Gila River Arena gegen die Columbus Blue Jackets. Sie mussten den Gästen trotz einer zwischenzeitlichen Aufholjagd beim 2:4 beide Punkte überlassen. Josh Anderson und Boone Jenner von den Blue Jackets verbuchten jeweils zwei Punkte. Für Arizona war es die fünfte Niederlage hintereinander.

Drouin und Danault ragen heraus

Einen überzeugenden Heimsieg haben die Montreal Canadiens gelandet. Im heimischen Bell Centre bezwangen sie die Winnipeg Jets im kanadischen Duell mit 5:2. Überragender Mann auf Seiten der Gastgeber war Jonathan Drouin. Er schoss zwei Tore und bereitete zwei Treffer vor. Phillip Danault stand ihm mit einem Tor und drei Assists punktemäßig in nichts nach. Montreal siegte in acht der jüngsten zehn Begegnungen.

Video: WPG@MTL: Drouin erzielt zweites Tor im Gegenzug

Talfahrt der Ducks geht weiter

Die Talfahrt der Anaheim Ducks geht ungebremst weiter. Sie verloren beim Ligaschlusslicht Ottawa Senators mit 0:4 und bezogen die sechste Niederlage in Serie. Bei den Einheimischen ragte neben dem Doppeltorschützen Matt Duchene noch Torwart Anders Nilsson mit 45 Paraden heraus. Damit gelang ihm der erste Shutout im Trikot der Senators. Sein Gegenüber John Gibson schied verletzt aus.

Vegas besiegt die Red Wings knapp

Jonathan Marchessault führte die Vegas Golden Knights mit zwei Toren zu einem 4:3-Sieg gegen die Detroit Red Wings in der Little Caesars Arena. William Karlsson kam auf ein Tor und einen Assist für die Golden Knights (31-21-4). Marc-Andre Fleury wehrte 36 Torschüsse der Hausherren ab. Gustav Nyquist, Michael Rasmussen und Thomas Vanek drei Sekunden vor dem Ende trafen für Detroit (21-26-7), die nach drei Siegen in Serie erstmals wieder verloren. Jimmy Howard zeigte 28 Saves.

Blues entführen zwei Punkte aus Tampa

Brayden Schenn erzielte 59 Sekunden vor dem Ende der Verlängerung den einzigen Treffer des Abends zum 1:0-Sieg der St. Louis Blues über die Tampa Bay Lightning in der Amalie Arena. Schenn traf mit einem Schuss vom linken Kreis, der unter dem Arm von Lightning-Torhüter Andrei Vasilevskiy durchrutschte. Jordan Binnington feierte mit 32 Saves für die St. Louis Blues seinen zweiten Shutout der Saison. Vasilevskiy, der auf 38 Saves für die Lightning (39-11-4) kam, verlor zum ersten Mal in dieser Saison zwei Spiele in Folge. Die Blues (25-22-5) haben vier Spiele in Serie und acht ihrer letzten elf Partien (8-2-1) gewonnen.

Video: STL@TBL: Schenn erzielt OT-Siegtor für Blues

Aufgeschnappt:

"Das war eine starke Mannschaftsleistung. Wir haben den Sieg wirklich dringend gebraucht." - Edmontons Torhüter Cam Talbot nach dem Erfolg in Minnesota.

"Ich war wie alle von uns kräftemäßig am Ende und wollte nur noch diesen einen Spielzug machen." - Chicagos Stürmer Jonathan Toews über die Szene vor dem Treffer in der Verlängerung gegen Vancouver.

"Greiss war zur Stelle, als wir ihn gebraucht haben. Er hat heute etliche Glanzparaden gezeigt." - Islanders-Angreifer Josh Bailey über den Anteil des Torhüters beim Sieg gegen die Devils.

"Three Stars" des Abends:

First Star: Jonathan Drouin, Montreal Canadiens (4 Punkte - 2 Tore/2 Vorlagen)
Second Star: Phillip Danault , Montreal Canadiens (4 - 1/3)
Third Star: Teuvo Teravainen, Carolina Hurricanes (3 - 2/1)

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.