Skip to main content

24.9. Preseason: Hischier fährt erste Punkte ein

Nico Hischier verhalf den New Jersey Devils mit einem Tor und einem Assist zum Sieg, kein Team ohne Gegentor

von Alexander Gammel @NHLde / NHL.com/de Autor

Das Schweizer Ausnahmetalent Nico Hischier sammelt bei einer Niederlage die ersten Punkte, nur zwei Spiele kommen mit weniger als sieben Toren aus und die Anaheim Ducks holen ihren ersten Sieg der Preseason.

Devils scheitern in der Verlängerung

Eine Woche vor ihrem Gastspiel in der Schweiz gegen den SC Bern, schafften es die New Jersey Devils nicht sich für eine Aufholjagd gegen die New York Rangers zu belohnen. In New York unterlagen sie in der Verlängerung mit 4:3. Steven Fogarty (24.) brachte die Rangers in Führung, Kyle Palmieri (25.) antwortete jedoch sofort mit dem Ausgleich. Danach stellten Timothy Gettinger (30.) und Chris Kreider (41., PP) erneut eine Führung der Rangers her. Im Schlussabschnitt kam dann der Auftritt von Jungstar Nico Hischier, der zunächst den Anschluss erzielte (47.) und dann den Ausgleich durch Taylor Hall vorbereitete (50.). In der Verlängerung sicherte aber Vinni Lettieri den Sieg der Rangers (64.).

Video: NJD@NYR: Hischier bezwingt Mazanec aus dem Handgelenk

Overtime-Sieg für Winnipeg

Die Winnipeg Jets erkämpften sich gegen die Calgary Flames in der Verlängerung einen 5:4-Auswärtssieg. Die Flames gingen zunächst durch Juuso Valimaki (7.) und Ryan Lomberg (9.) in Führung, danach übernahmen die Jets jedoch mit vier Toren in Folge das Ruder. Sami Niku traf doppelt (20., 36.) und Nikolaj Ehlers (22., PP) und CJ Suess (44.) sorgten für die 4:2 Führung. In den letzten sechs Spielminuten brachten Mark Giordano (55.) und Morgan Klimchuk (56.) die Flames mit einem Doppelschlag wieder in die Partie. In der Verlängerung brauchte Ehlers jedoch nur 31 Sekunden um das Spiel zu entscheiden.

Video: WPG@CGY: Ehlers schießt sein zweites Tor zum OT-Sieg

Bruins halten Führung knapp fest

Die Boston Bruins errangen am Montag einen knappen 4:3 Sieg bei den Philadelphia Flyers. Dabei ging es für die Bruins gut los, nach 43 Spielminuten lag das Team aus Massachusetts durch, Peter Cehlarik (5.), Brandon Carlo (10.), Chris Wagner (33., SH) und Lee Stempniak (43.) 4:0 in Führung. Die Flyers gaben sich aber nicht auf, zunächst bereitete der Österreicher Michael Raffl in Unterzahl ein Tor von Dale Weise vor (49.), dann folgten in kurzer Folge Treffer von Ex-Eisbär Claude Giroux (51., PP) und Travis Konecny (52.). Am Ende hielt Torwart Dan Vladar trotz eines Übergewichts von 37:28 Torschüssen zugunsten der Flyers jedoch den Sieg fest.

Video: BOS@PHI: Wagner trifft bei Konter in Unterzahl

Canadiens gewinnen kanadisches Duell

Die Montreal Canadiens entschieden das traditionsreiche Derby gegen die Toronto Maple Leafs mit 5:1 für sich. Entscheidend waren in Toronto dabei unter anderem die beiden Doppeltorschützen Artturi Lehkonen (11., 35.) und Xavier Ouellet (13., 25.). Neben den beiden traf Charles Hudon (26.) für die Canadiens, den Ehrentreffer für die Maple Leafs erzielte Kasperi Kapanen zum zwischenzeitlichen 2:1-Anschluss (21.).

Video: MTL@TOR: Hudon trifft auf den Knien

Dritter Sieg für Dallas

Die Dallas Stars fuhren mit einem 5:3 gegen die Minnesota Wild zuhause den dritten Sieg im vierten Spiel der Preseason ein. Die Teams lieferten sich einen spannenden Schlagabtausch, nach 20 Minuten stand es durch Roope Hintz (10.) auf Seiten der Stars und Matt Read (13.) für die Wild 1:1. Esa Lindell (22., PP) und Jamie Benn (24.) brachten die Stars erneut in Führung, ehe Joel Eriksson Ek (35., PP) und Kyle Rau (45., PP) erneut ausglichen. Im Schlussabschnitt übernahm erneut Kapitän Benn die Verantwortung und eroberte erneut die Führung (52.). Blake Comeau setzte kurz darauf (54.) den Schlusspunkt.

Toffoli schießt Kings zum Sieg

Tyler Toffoli verhalf den Los Angeles Kings mit zwei Toren zu einem 4:1-Heimsieg gegen die Vancouver Canucks. Der 26-jährige Stürmer erzielte die 1:0-Führung (15.) und, nach dem Ausgleich durch Sam Gagner (21.), die erneute Führung im zweiten Drittel (26.). Im Schlussabschnitt entschieden Anze Kopitar (44.) und Dion Phaneuf (44.) das Spiel innerhalb von 42 Sekunden.

Ducks holen ersten Sieg

Die Anaheim Ducks waren mit einem 4:2-Heimsieg gegen die Arizona Coyotes erstmals in der laufenden Vorbereitung erfolgreich. Carter Rowney sorgte bereits in der zweiten Minute für die Führung, die Richard Panik jedoch bereits zwei Minuten später im Powerplay zunichtemachte. Im Mittelabschnitt trafen Sam Steel (31.) und Cam Fowler (39.) zur Führung der Ducks. Brendan Perlini verkürzte im letzten Drittel wieder (50., PP), doch Max Comtois machte mit dem 4:2 in der 58. Minute alles klar.

 

[Die neuesten Nachrichten aus der NHL auf Twitter bekommst Du bei @NHLde]

 

Colorado siegt durch Teamleistung

Bei dem 5:3-Auswärtserfolg der Colorado Avalanche gegen die Vegas Golden Knights, blieben nur fünf Spieler der Gäste ohne Punkt, keiner der Spieler punktete doppelt. J.T. Compher (2.) und Carl Soderberg (11., PP) trafen im ersten Drittel für die Avalanche, Max Pacioretty erzielte im zweiten Drittel den Anschluss (11.), ehe Sheldon Dries den alten Abstand nach exakt 33 Minuten wiederherstellte. Nach Scott Kosmachuks Treffer zum 4:1 (45.), kamen die Golden Knights durch Jake Bischoff (46.) und Brad Hunt (51., PP) nochmal heran, das letzte Wort hatte aber Vladislav Kamenev 65 Sekunden vor der Schlusssirene für die Avalanche.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.