Skip to main content

22. September Preseason: Grubauer erlebt Debakel

Neuzugang der Colorado Avalanche kassiert sieben Gegentore bei 7:0-Schlappe in Minnesota

von Marc Rösch / NHL.com/de Autor

Kein Fortune hatte Philipp Grubauer beim Gastspiel der Colorado Avalanche in Minnesota. Gleich sieben Mal musste Colorados Neuzugang am Samstagabend hinter sich greifen.

Grubauer erlebt Debakel gegen Wild

Der Rosenheimer Grubauer konnte im Xcel Energy Center trotz 26 Saves die saftige 7:0-Niederlage der Avalanche gegen die Wild nicht verhindern. Wie losgelöst kombinierten die Offensivspieler der Wild und ließen ihren Gästen nicht den Hauch einer Chance. Nur Marcus Foligno und Nino Niederreiter blieben ohne Scorerpunkt. Center Charlie Coyle schnürte einen Hattrick.     

Video: COL@MIN: Coyle verdient sich einen Hattrick

Czarnik schnürt Hattrick für Flames

Newcomer Austin Czarnik schoss die Calgary Flames im Scotiabank Saddledome mit einem Dreierpack zu einem 5:2-Sieg gegen die Vancouver Canucks. Mikael Backlund und Mark Jankowski trafen ebenfalls für die Gastgeber, die ihre Preseason-Bilanz auf 2-2-2 verbesserten. Vancouvers Torerfolge durch Elias Pettersson und Brandon Sutter stellten lediglich Ergebniskosmetik dar.    

Video: VAN@CGY: Czarnik schließt schönes Passspiel ab

Golden Knights bezwingen Sharks im Shootout

Erik Brannstrom bezwang Martin Jones im sechsten Anlauf und verhalf den Vegas Golden Knights zu einem 5:4-Erfolg nach Penaltyschießen gegen die San Jose Sharks. Im SAP Center setzten sich die Vorjahresfinalisten mit 5:4 durch. Oscar Lindberg, Pierre-Edouard Bellemare und Max Pacioretty trafen für die Gäste. Bei den Sharks glänzte Timo Meier mit einem Tor und einem Assist.

Penguins dank Cullen gegen Blue Jackets siegreich

In der PPG Paints Arena staunten die Heim-Fans nicht schlecht über einen 7:3-Kantersieg der Pittsburgh Penguins gegen die Columbus Blue Jackets. Oldie Matt Cullen steuerte einen Doppelpack und einen Assist zum Testspielerfolg bei. Zach Aston-Reese erzielte drei Scorerpunkte (3 Assists) und Kapitän Sidney Crosby zwei (2 Assists). Herausragend präsentierte sich bei den Blue Jackets Rechtsaußen Oliver Bjorkstrand. Der 23-Jährige markierte sämtliche Treffer der Gäste.

Greiss hält Islanders-Sieg fest

Mit 5:2 setzten sich die New York Islanders in der Webster Bank Arena in Bridgeport, Connecticut, gegen die New York Rangers durch. Islanders-Keeper Thomas Greiss wehrte insgesamt 27 Torschüsse ab. Bei den Rangers gab Verteidiger Kevin Shattenkirk nach fast neunmonatiger Verletzungspause sein Testspieldebüt. Er war an der Vorarbeit zu beiden Rangers-Toren beteiligt. Josh Bailey, Anders Lee, Ryan Pulock und Anthony Beauvillier (doppelt) erzielten die Tore der Islanders.

Video: NYR@NYI: Spooner, Zuccarello in Koproduktion zum PPG

Schlussoffensive beschert Tampa Bay den Erfolg

Dennis Yan, Carter Verhaeghe und Cedric Paquette schossen die Tampa Bay Lightning im dritten Spielabschnitt zu einem 5:2-Erfolg gegen die Nashville Predators in der Amalie Arena. Die Predators, die ohne die Schweizer Kevin Fiala und Roman Josi angetreten waren, konnten die Partie nur bis zur 40. Spielminute ausgeglichen halten. Zwei Treffer in den letzten beiden Spielminuten (durch Paquette und Verhaeghe) zogen ihnen letztendlich den Zahn.

Panthers schlagen Stars in Overtime

Nach einem Stotterstart drehten die Dallas Stars und Florida im BOK Center in Tulsa, Oklahoma, im Mitteldrittel mächtig auf. Henrik Borgstrom eröffnete in der 22. Spielminute den Torreigen auf Zuspiel von Floridas 2017-Erstrundendraftpick Owen Tippet. Es folgten Tore für die Stars durch Denis Gurianov (22.), Devin Shore (27.) und Gemel Smith (38.). Für Florida verewigten sich in der regulären Spielzeit noch Alexander Petrovic (23.) und Derek MacKenzie (50.) auf dem Spielbericht, ehe der 25.-jährige Jacob MacDonald nach 2:30 Minuten in der Overtime zum 4:3-Sieg für die Panthers stellte.  

 

[Die neuesten Nachrichten aus der NHL auf Twitter bekommst Du bei @NHLde]

 

Red Wings setzen sich gegen Bruins durch

Sieben verschiedene Torschützen schafften es im Testspiel zwischen den Detroit Red Wings und Boston Bruins in der Little Caesars Arena auf das Ergebnistableau. Mit 4:3 nach Verlängerung behielten die Red Wings vor heimischer Kulisse die Oberhand. Der Erstrundendraftpick von 2018 (Nummer 6) Filip Zadina (3.), Dennis Cholowski (18.), Vili Saarijarvi (21.), und Evgeny Svechnikov trafen für Detroit.

Brady Tkachuk markiert erstes Profitor

Beim 3:2-Sieg der Montreal Canadiens gegen die Ottawa Senators im Bell Center erzielte Rooky Brady Tkachuk sein erstes Profitor. Nach 1:15 Minuten brachte der Erstrundenpick von 2018 (Nummer 4) die Senators mit 1:0 in Führung. Im zweiten Abschnitt erhöhte Cody Ceci auf 2:0, doch die Gäste brachten den Vorsprung nicht über die Zeit. Nikita Scherbak, Paul Byron und Tomas Tatar drehten die Partie für die Canadiens.

Maple Leafs bezwingen Sabres

Jeff Skinner konnte die 3:2-Testspiel-Niederlage der Buffalo Sabres gegen die Toronto Maple Leafs trotz seines ersten Treffers im Dress seines neuen Klubs nicht verhindern. Im Key Bank Center warn Auston Matthews (23.), Jeremy Bracco (26.) und Calle Rosen (51.) für die Maple Leafs erfolgreich.

Video: TOR@BUF: Matthews lenkt Ennis' perfekten Pass rein

Coyotes treffen sechsfach

Die Anaheim Ducks gerieten in der Gila River Arena gehörig unter die Räder. Antti Raanta glänzte mit 39 Saves und Lawson Crouse traf doppelt beim 6:1-Sieg der Arizona Coyotes. Nachdem Jordan Oesterle nach 3:22 Minuten auf 1:0 für die Hausherren stellte, schraubten Derek Stepan (25.), Crouse (29. und 42.), Conor Garland (36.) und Kevin Klima (42.) das Ergebnis in die Höhe. Anaheims Ehrentreffer erzielte der Schwede Jakob Silfverberg 3:35 Minuten vor dem Spielende.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.