Skip to main content

21.10. Spiel-Übersicht: Dreimal jubeln die Gäste

Ausschließlich Auswärtssiege bei den Duellen am Sonntag, Kahun bleibt ohne Scorerpunkt

von Axel Jeroma / NHL.com/de Autor

Ausschließlich Gästesiege gab es in den drei Begegnungen am Sonntagabend. Die Tampa Bay Lightning setzten sich mit 6:3 bei den Chicago Blackhawks durch, bei denen Dominik Kahun diesmal als Scorer leer ausging. Die Calgary Flames bezwangen die New York Rangers mit 4:1. Die Buffalo Sabres drehten das Match bei den Anaheim Ducks nach einem Zwei-Tore-Rückstand und gewannen mit 4:2.

Das geschah in der vergangenen Nacht in der NHL:

Lightning bezwingen Blackhawks mit Dominik Kahun

Mit einem starken Mitteldrittel haben die Tampa Bay Lightning die Grundlage zum 6:3-Auswärtssieg bei den Chicago Blackhawks gelegt. Allein zwischen der 20. und 40. Minute gaben sie 33 Schüsse auf das von Cam Ward gehütete Tor ab. Das bedeutete zugleich einen neuen NHL-Rekord. Dreimal schlug der Puck im Gehäuse der Gastgeber ein. Die Torschützen lauteten Anthony Cirelli, Yanni Gourde und Brayden Point, der mit drei Punkten Tampas erfolgreichster Scorer in der Partie war. Im ersten Abschnitt hatte Nikita Kucherov die Lightning in Führung geschossen. Alexandre Fortin schaffte mit seinem ersten Saisontreffer den Ausgleich.

Mit der klaren 4:1-Führung im Rücken ließen sich die Gäste im letzten Abschnitt die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Victor Hedman erhöhte zunächst auf 5:1, bevor David Kampf und Nick Schmaltz für die Blackhawks etwas Ergebniskosmetik betrieben. Ryan Callahan stellte rund zwei Minuten vor dem Ende den Endstand her. Zum Schluss lautete das Torschuss-Verhältnis 55:36 für die Lightning. Die Mannschaft aus Tampa holte in den zurückliegenden fünf Begegnungen jeweils mindestens einen Zähler.

Ohne Scorerpunkt blieb diesmal Blackhawks-Stürmer Dominik Kahun. Er stand in der Partie im United Center 15:13 Minuten auf dem Eis, davon 3:33 im Powerplay.

Video: TBL@CHI: Gourde trifft nach schneller Puckbewegung

Rittich ein starker Rückhalt bei Auswärtssieg der Flames

Calgarys Schlussmann David Rittich hat sich beim 4:1-Erfolg seines Teams bei den New York Rangers als starker Rückhalt erwiesen. In der Partie im Madison Square Garden wehrte er 44 Schüsse ab und verbuchte damit eine persönliche NHL-Bestleistung. Johnny Gaudreau und Garnet Hathaway schnürten einen Doppelpack für die Flames. Für das Ehrentor der Rangers zeichnete sich Mika Zibanejad verantwortlich. Für die Flames war es der erste Erfolg bei den Rangers seit dem 7. Dezember 2008.

Video: CGY@NYR: Rittich stoppt den Puck zwei Mal

Ducks geben Führung gegen die Sabres aus der Hand

Die Anaheim Ducks haben im Duell gegen die Buffalo Sabres eine Zwei-Tore-Führung verspielt. Am Ende zogen sie im Honda Center mit 2:4 den Kürzeren und konnten ihrem ehemaligen Spieler Paul Kariya keine Freude machen, dessen Nummer 9 vor der Partie in einer feierlichen Zeremonie unter das Hallendach gezogen wurde. Über eine halbe Stunde lang hatten die Ducks den Gegner im Griff und lagen zu diesem Zeitpunkt durch Tore von Sam Steel und Kiefer Sherwood vorne. Mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 von Kyle Okposo war ein Bruch im Spiel der Gastgeber spürbar. Jeff Skinner nutzte die Unsicherheit wenig später zum Ausgleich. Im letzten Drittel trafen noch Rasmus Ristolainen und Patrik Berglund für die Sabres, die ihren zweiten Sieg in Folge feierten. Die Ducks ließen zum dritten Mal in den vergangenen vier Partien mehr als 40 Schüsse auf ihr Tor zu.

Video: BUF@ANA: Skinner verwertet Puck gegen Miller

Aufgeschnappt:
"Es ist immer unser Ziel, so viele Pucks wie möglich vor das gegnerische Tor zu bringen. Dadurch entstehen irgendwann automatisch gute Torchancen" - Lightning-Angreifer Gourde über die Schussfreudigkeit des Teams beim Sieg in Chicago.

"Wir haben gut gearbeitet und sind als eine richtige Einheit aufgetreten." - Sabres-Kapitän Jack Eichel nach dem Auswärtssieg bei den Ducks.

"Ohne unseren Torwart wäre die Geschichte sicherlich anderes verlaufen." - Flames-Coach Bill Peters nach dem Sieg bei den Rangers über die starke Leistung von Schlussmann Rittich.

"Three Stars" des Abends:
First Star: Brayden Point, Tampa Bay Lightning (3 Punkte - 1 Tor/2 Vorlagen)
Second Star: Johnny Gaudreau, Calgary Flames (2 - 2/0)
Third Star: David Rittich, Calgary Flames (44 Saves)

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.