Skip to main content

Spieltag Zusammenfassung vom 20. Oktober

Jagr erzielt 750. NHL Tor und knackt Marke, die zuvor nur Gordie Howe und Wayne Gretzky erreichten

von Marc Rösch / NHL.com/de Autor

Bergeron mit Siegtreffer nach Aufholjagd gegen Devils

Center Patrice Bergeron erzielte am Donnerstag 1:15 Minuten vor dem Ende TD Garden den Siegtreffer zum 2-1 Erfolg der Boston Bruins gegen die New Jersey Devils.

Nach zwei torlosen Dritteln gingen die Devils zunächst durch Kyle Palmieri in der 45. Spielminute in Front. Auf Zuspiel von Verteidiger Damon Severson schloss der Devilsstürmer eine Powerplaygelegenheit erfolgreich für seine Farben ab. Die Gäste gaben sich jedoch nicht auf und kamen durch Brad Marchand zum zwischenzeitlichen Ausgleich (45. Minute). Tuukka Rask machte 28 Saves für die Boston Bruins, Corey Schneider hielt auf Seiten der Hausherren 34 Schüsse.

Ducks vermiesen Heimdebüt der Flyers

Dank Ryan Garbutts ersten Saisontor gingen die Anaheim Ducks am Donnerstag beim 3-2 Erfolg gegen die Philadelphia Flyers im Wells Fargo Center in Führung. Chris Wagner und Corey Perry erzielten die weiteren Tore für die Ducks. Torhüter John Gibson machte 20 Saves für die Kalifornier.

Wayne Simmonds und Matt Read schossen zunächst eine 2-1 Führung für die Hausherren heraus. Goalie Steve Mason machte 23 Saves für die Flyers.

Korbinian Holzer bereitete den Siegtreffer der Ducks maßgeblich vor, nachdem er Garbutt von hinter dem Tor sehenswert bediente.

Penguins schlagen Sharks dank drei Toren im Schlussdrittel

In der Neuauflage des Stanley Cup Finales 2016 holten die Pittsburgh Penguins im dritten Drittel einen 2-0 Rückstand gegen die San Jose Sharks auf und entschieden am Donnerstag ein bisweilen unschönes Spiel in der PPG Paints Arena für sich.

Nach 20 torlosen Minuten im Eröffnungsdrittel war es der tschechische Torjäger Tomas Hertl auf Seiten der Sharks, der nach 25 gespielten Minuten den ersten Treffer des Abends erzielte. Als noch 3:45 Minuten im Mittelabschnitt zu spielen waren, erhöhte Marleau nach sehenswerter Kombination die Sharksführung auf 2-0. Als das Spiel bereits aussichtslos für die Penguins schien, verkürzte Evgeni Malkin den Rückstand auf 2-1. In der 47. Spielminute erzielte der Penguinsstürmer sein zweites Saisontor. 2:15 Minuten darauf sollte dann der Anschlusstreffer durch Scott Wilson folgen. In Überzahl, Sharksverteidiger Mark-Edouard-Vlasic verbüßte eine Strafe wegen Stockschlags, schoss Patric Hornqvist sodann in der 53. Spielminute den 3-2 Siegtreffer für die Penguins.

Video: SJS@PIT: Malkin bezwingt Jones vom Slot

Jagrs 750. NHL-Tor verhindert Niederlage gegen Capitals nicht

Alex Ovechkin schoss am Donnerstag in der 48. Spielminute den Siegtreffer für die Washington Capitals beim 4-2 Erfolg gegen die Florida Panthers im BB&T Center.

Capitals Schlussmann Braden Holtby machte 26 Saves. Justin WIlliams und Evgeny Kuznetsov erzielten die ersten beiden Treffer für die die Capitals. Im Mittelabschnitt glichen Rookie Michael Matheson und Oldie Jarmomir Jagr die Partie für die Florida Panthers aus. Als noch 1:20 Minuten zu spielen waren, schoss Marcus Johansson den 4-2 Schlusspunkt.

Video: WSH@FLA: Jagr schießt das 750. seiner Karriere

Matt Duchene trifft doppelt gegen Lightning

Seymon Varlamov machte am Donnerstag beim 4-0 Sieg der Colorado Avalanche gegen die Tampa Bay Lightning in der Amalie Arena 27 Saves. Bei Stürmer Matt Duchene platzte der Knoten. Er erzielte seine ersten beiden Tore in der noch jungen NHL-Saison.

Andreas Martinsen und Carl Soderberg erzielten die weiteren Treffer für die Avalanche, die nun eine Bilanz von 3-1-0 haben. Auf Seiten der Tampa Bay Lightning machte Ben Bishop lediglich 12 Saves.

Video: COL@TBL: Duchene ist für den Rebound zur Stelle

Carey Price mit Sieg in Saisondebüt

Fünf verschiedene Schützen konnten sich am Donnerstag beim 5-2 Sieg der Montreal Canadiens gegen die Arizona Coyotes im Bell Centre auf Seiten der Hausherren auf die Torschützenliste eintragen.

Shea Weber erzielte mit seinem ersten Saisontor den 5-2 Endstand für seinen neuen Arbeitgeber. Alexei Emelin, Torrey Mitchell, Alex Galchenyuk und Artturi Lehkonen schossen die weiteren Tore für Montreal. Jakub Chychrun, der Erstrundenzug von den Coyotes beim NHL Draft 2016 erzielte sein erstes NHL-Tor. Ein weiterer Treffer durch Laurent Dauphin (4-2) war nur noch Ergebniskosmetik für die Gäste aus Arizona.

Goalie Carey Price machte in seinem ersten NHL-Spiel seit dem 25. November 27 Saves für die Canadiens. Torhüter Louis Domingue hielt 15 von 19 Schüssen für die Coyotes, bevor er in der 26. Spielminute durch Justin Peters (23 Saves) ersetzt wurde.

Video: ARI@MTL: Weber schießt im PP sein Erstes für die Habs

Matthews fünftes Saisontor verhindert Niederlage gegen Wild nicht

Die Wild gewannen am Donnerstag dank zwei Toren durch Eric Staal mit 3-2 gegen die Toronto Maple Leafs im Xcel Energy Center.

Roman Polak traf nach neun gespielten Minuten zur 1-0 Führung für die Gäste aus Toronto. Es dauerte keine volle Minute, dann fand Eric Staal die richtige Antwort für die Wild und glich die Partie zwischenzeitlich aus. In der 36. Spielminute erzielte dann Shootingstar Auston Matthews die 2-1 Führung für die Maple Leafs. Bevor Staal mit seinem zweiten Treffer des Abends in der 52. Spielminute das Siegtor für die Wild schoss, glich Zac Delpe in der 43. Minute ein zweites Mal aus (2-2).

Video: TOR@MIN: Matthews zur Führung per Rebound

Kings fahren gegen Stars ihren ersten Saisonsieg ein

Alec Martinez erzielte am Donnerstag nach 1:20 gespielten Minuten in der Verlängerung den Siegtreffer für die Los Angeles Kings beim 4-3 Erfolg gegen die Dallas Stars im American Airlines Center. Backup Goalie Peter Budaj machte 17 Saves für die Kings.

Mit dem ersten Schuss der Kings am Abend schoss Rookie Nic Dowd sein erstes NHL-Tor. Nach Fehler von Budaj kamen die Stars durch Radek Faksa in der 12. Spielminute zum 1-1 Ausgleich. Nachdem Jeff Carter in 22. Spielminute auf 2-1 stellte, glich Jamie Benn in Minute 25 mit einem Überzahltreffer erneut aus. Sieben Sekunden vor der zweiten Pause brachte Tanner Pearson den Sharks die 3-2 Führung, welche jedoch knapp zwei Minuten vor dem Spielende durch Jason Spezza ausgeglichen wurde. Kari Lehtonen parierte 35 Schüsse für die Stars

Video: LAK@DAL: Martinez nach Toffolis Pass zum OT-Sieg

Hurricanes gegen Flames mit erstem Sieg

Vier verschiedene Spieler trafen am Donnerstag für die Carolina Hurricanes beim 4-2 Sieg gegen die Calgary Flames im Scotiabank Saddledome. Jeff Skinner schoss ein Tor und bereitete ein weiteres vor. Eddie Lack machte 24 Saves für die Gäste aus Carolina. Teuvo Teravainen, Victor Rask und Viktor Stalberg schossen die weiteren Tore für die Carolina Hurricanes

Troy Brouwer und Johnny Gaudreau erzielten Treffer für die Flames, Brian Elliott konnte trotz 28 Saves die Niederlage für die Hausherren nicht verhindern.

 

Oilers holen sich gegen Blues den vierten Saisonsieg

Nail Yakupov traf am Donnerstag bei der 1-4 Niederlage der St. Louis Blues gegen seinen alten Arbeitgeber, die Edmonton Oilers.

Der russische Stürmer stellte in der 24. Spielminute auf 1-0 für die Gäste. Nachdem Tyler Pitlick noch im selben Abschnitt ausglich, drehten Milan Lucic und Connor McDavid das Spiel für die Kanadier. Jake Allen machte 20 Saves für die Gäste aus St. Louis. Cam Talbot parierte 34 Schüsse für die Oilers. Connor McDavid bereitete einen weiteren Treffer vor und Leon Draisaitl blieb ohne Skorerpunkt.

Hansen und Sedin treffen bei Sieg gegen Sabres

Nicholas Baptistes Tor in der 52. Spielminute kam am Donnerstag zu spät für die Buffalo Sabres und so mussten sie eine knappe 1-2 Niederlage gegen die Vancouver Canucks hinnehmen.

Nach torlosem Eröffnungsdrittel schoss Jannik Hansen die 1-0 Führung für die Canucks. Im Dritten Abschnitt erhöhte Daniel Sedin in Überzahl auf 2-0 (50. Minute), ehe Baptiste knapp zwei Minuten später auf 2-1 verkürzte. Robin Lehner parierte 18 Schüsse für die Sabres, Jaco Markstrom machte 26 Saves für die Canucks.

Stars des Abends

Matt Duchene (Colorado Avalanche)
Seymon Varlamov (Colorado Avalanche)
Jaromir Jagr (Florida Panthers)

Gut zugehört

"Ich habe versucht den Rebound reinzumachen, fand mich dann jedoch auf dem Eis liegend wieder", beschrieb Garbutt die Situation vor seinem Siegtreffer. "Manchmal, wenn du so hinfällst, bist du in der Offensivzone verloren. Nachdem ich aufgestanden war, kam niemand zu mir. Das war ein klasse Pass von Holzer. So gut habe ich fast noch nie einen Verteidiger hinter dem Tor spielen sehen."

Was uns morgen erwartet

Nach dem gestrigen Marathon stehen in der Nacht von Freitag, dem 21. Oktober auf Samstag lediglich drei Partien auf dem Programm. Die Arizona Coyotes sind das einzige Team, das erneut ranmuss. Sie werden in Brooklin bei den New York Islanders gastieren. Mit den Nashville Predators (Central) und den Columbus Blue Jackets (Metropolitan) haben zwei Divisionsschlusslichter die Gelegenheit, sich vom Tabellenende loszueisen.

Alle Partien vom 13.10.2016:

Chicago @ Columbus 7:00 PM ET
Arizona @ NY Islanders 7:00 PM ET
Nashville @ Detroit 7:00 PM ET

Mehr anzeigen