Skip to main content

11.11. Spiel-Übersicht: Hischier verletzt sich

Oilers und Draisaitl verlieren viertes Spiel in Folge, Meier und Niederreiter mit Scorerpunkten

von Axel Jeroma @NHLde / NHL.com/de Autor

Mit Timo Meier (San Jose Sharks) und Nino Niederreiter (Minnesota Wild) haben zwei Schweizer Angreifer ihre Scorerbilanz mit jeweils einem Assist aufgebessert. Beide siegten mit ihren Teams am Sonntag. Weniger erfolgreich verlief der Spieltag dagegen für Leon Draisaitl, Tobias Rieder (beide Edmonton Oilers) und Nico Hischier (New Jersey Devils). Sie blieben ohne Scorerpunkte und mussten mit ihren Mannschaften eine Niederlage hinnehmen. Hischier verletzte sich zudem im zweiten Drittel und blieb in der Kabine. Ob und wie lange er ausfällt, steht noch nicht fest.

Das geschah in der vergangenen Nacht in der NHL:

Oilers müssen vierte Niederlage in Folge hinnehmen

Die Edmonton Oilers und Leon Draisaitl haben zum vierten Mal hintereinander verloren. Im Rogers Place zogen sie gegen die Colorado Avalanche mit 1:4 den Kürzeren. Die Gäste wiederum beendeten mit dem Erfolg eine Negativserie von zuvor fünf Pleiten in Serie. Draisaitl stand 18:25 Minuten auf dem Eis. Er konnte sich allerdings vor dem Tor der Avalanche nicht entscheidend in Szene setzen und blieb ohne Scorerpunkt. Erfolgreicher waren dagegen Colorados Stürmer Miko Rantanen, Nathan MacKinnon und Carl Soderberg, die es jeweils auf zwei Zähler brachten. Im Tor der Avalanche hatte erneut Semyon Varlamov den Vorzug vor Philipp Grubauer erhalten.

Video: COL@EDM: Rantanen trifft bereits nach 26 Sekunden

Devils verlieren Match und Hischier wegen Verletzung

Die New Jersey Devils stecken weiter in der Krise. Bei den Winnipeg Jets unterlag die Mannschaft aus Newark mit 2:5 und kassierte damit die dritte Niederlage in Folge. Nur eines der letzten sieben Spiele konnten die Devils für sich entscheiden. In Winnipeg verloren sie zudem Stürmer Nico Hischier. Er musste das Eis im zweiten Drittel wegen einer Oberkörperverletzung verlassen. Zumindest ein klein wenig Freude herrschte bei Devils-Angreifer Brett Seney. Er erzielte sein erstes Tor in der NHL. Nicht in New Jerseys Aufgebot stand Verteidiger Mirko Müller. Überragender Akteur bei den Jets war Mark Scheifele mit zwei Toren und einem Assist. Blake Wheeler bereitete zwei Treffer vor und knackte damit die Marke von 500 Scorerpunkten.

Video: NJD@WPG: Roslovic aus dem Handgelenk unter die Latte

Pavelski führt die Sharks zum Sieg gegen die Flames

Dank eines glänzend aufgelegten Joe Pavelski haben sich die San Jose Sharks zu Hause mit 3:1 gegen die Calgary Flames durchgesetzt. Der Center schoss beim Erfolg im SAP Center ein Tor und lieferte zwei Vorlagen. Es handelte sich dabei um seine ersten beiden Assists in der laufenden Spielzeit. Nach der Begegnung gegen die Flames hat Pavelski zehn Scorerpunkte aus 18 Einsätzen vorzuweisen. Bei Pavelskis Treffer zum 3:1 bekam Timo Meier einen Assist gutgeschrieben. Es war sein sechster in dieser Saison und sein 18. Zähler in der Scorerwertung.

Wild gewinnen dank Granlund bei den Blues

Den zehnten Sieg in den vergangenen zwölf Spielen haben die Minnesota Wild gefeiert. Bei den St. Louis Blues gewann das Team aus dem State of Hockey mit 3:2. Das entscheidende Tor im Enterprise Center gelang Mikael Granlund im letzten Drittel. Schlussmann Devan Dubnyk parierte 29 Schüsse. Nino Niederreiter bereitete den 1:1-Ausgleichstreffer durch Zach Parise vor. Für den Schweizer Angreifer war es der dritte Scorerpunkt aus den zurückliegenden vier Spielen.

Video: MIN@STL: Parise dreht auf die Rückhand und trifft

Barkov schnürt Doppelpack für die Panthers

Einen klaren 5:1-Heimsieg landeten die Florida Panthers im BB&T Center gegen die Ottawa Senators. Dabei erzielten sie alle fünf Tore im zweiten Abschnitt. Herausragender Akteur der Gastgeber war Alexander Barkov. Der Angreifer schnürte einen Doppelpack für das nach einem schwachen Saisonstart zuletzt stark aufspielende Team aus Sunrise. Mike Hoffman verbuchte zwei Assists und punktete im zwölften Spiel in Folge. Denis Malgin blieb diesmal ohne Scorerpunkt. Die Gäste enttäuschten und hatten nach der Führung durch Ryan Dzingel dem Sturmlauf der Panthers nichts mehr entgegenzusetzen.

Video: OTT@FLA: Hoffman und Dadonov bereiten Barkovs Tor vor

Coyotes sorgen bei den Capitals für eine Überraschung

Für eine faustdicke Überraschung haben die Arizona Coyotes gesorgt. Nach drei Niederlagen gelang ihnen bei den Washington Capitals ein klarer 4:1-Auswärtssieg. Großen Anteil am Erfolg hatte Torhüter Darcy Kuemper. Er wehrte in der Capital One Arena 38 Schüsse der Gastgeber ab. Richard Panik und Alex Galchenyuk erzielten jeweils zwei Scorerpunkte. Michael Grabner konnte seine Scorerpunktzahl dagegen nicht aufbessern. Den Ehrentreffer für die Capitals markierte Nicklas Backstrom. Jonas Siegenthaler kam beim amtierenden Stanley-Cup-Champion nicht zum Einsatz. Der Verteidiger aus der Schweiz hatte am Freitag sein NHL-Debüt gefeiert.

Pastrnak schieß sich an die Spitze der Torschützenliste

David Pastrnak hat sich nach seinem Treffer beim 4:1-Sieg der Boston Bruins gegen die Vegas Golden Knights an die Spitze der NHL-Torschützenliste gesetzt. Der Bruins-Stürmer stellte den Endstand her. Eine starke Vorstellung bot Schlussmann Jaroslav Halak. Er verzeichnete 37 Paraden. Den Bruins gelang der dritte Heimsieg aus den vergangenen vier Auftritten im TD Garden. Genau umgekehrt lautet die Bilanz der Golden Knights auf ihrem derzeitigen Roadtrip. Einem Sieg stehen drei Niederlagen gegenüber.

Video: VGK@BOS: Pastrnak verwertet Krugs Pass in Überzahl

Aufgeschnappt:

"Es hat den Anschein, dass jeder Fehler, den wir machen, sofort mit einem Gegentor bestraft wird." - Devils-Stürmer Taylor Hall nach der Niederlage bei den Jets.

"Darcy hat gegen die Scharfschützen der Capitals richtig gut ausgesehen." - Coyotes-Coach Rick Tocchet über die Leistung des Torhüters beim Sieg in Washington.

"Ich habe ein paar kleine Sachen verändert und auf einmal gehen die Pucks ins Tor." - Wild-Angreifer Granlund nach seinem Siegtreffer bei den Blues.

"Three Stars" des Abends:

First Star: Mark Scheifele, Winnipeg Jets (3 Punkte - 2 Tore/1 Vorlage)
Second Star: Joe Pavelski, San Jose Sharks (3 - 1/2)
Third Star: Darcy Kuemper, Arizona Coyotes (38 Saves)

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.