Willkommen |Konto|Abmelden 
NEU! MELDEN SIE SICH BEI IHREM SOZIALEN NETZWERK AN
ODER
 

Transaktionen des Trade Deadline Tages

Mittwoch, 03.05.2014 / 7:38 PM / NHL.com/de - NHL Wechselfrist 2014

NHL.com

Teile es mit Freunden


Transaktionen des Trade Deadline Tages
Transaktionen des Trade Deadline Tages

Red Wings schnappen langjährigen Predator Legwand

Die Detroit Red Wings haben am Mittwoch Center David Legwand von den Nashville Predators in einem Wechsel mit Stürmer Patrick Eaves, Nachwuchsmann Calle Jarnkrok und einem Draft der dritten Runde verpflichtet.

Legwand, der seine gesamte bisher 15 Spielzeiten dauernde Karriere bei den Predators verbrachte, wird am Ende der Saison zum unrestricted Free Agent werden. Er hat seine Wechselausschluss-Klausel fallen lassen, um zu den Red Wings zu kommen.

Legwand war der zweite Zug beim NHL Draft 1998 und zusammen mit einem weiteren Spieler bester Scorer der Predators mit 40 Punkten (10 Tore) in dieser Saison. Er hat 210 Treffer und 566 Punkte in 956 NHL-Spielen verbucht.

Eaves befindet sich im letzten Jahr seines Drei-Jahres-Vertrages und kann zwei Treffer und fünf Punkte in 25 Spielen dieser Saison vorweisen. Der 29-jährige Rechtsaußen sammelte in neun Spielzeiten 74 Tore und 146 Punkte in 439 NHL-Spielen.


Panthers schicken Thomas zu Stars

Einen Tag nach der Verpflichtung von Roberto Luongo haben die Florida Panthers Torhüter Tim Thomas zu den Dallas Stars geschickt. Die Stars geben zur Vervollständigung des Deals dafür Torhüter Dan Ellis zu den Panthers ab.

Thomas hat eine Bilanz von 16-20-3 mit einer Fangquote von 90,9 Prozent und einen Gegentorschnitt von 2,87 in dieser Saison für die Panthers vorzuweisen. In der Saison 2012-13 spielte er nicht, aber er kam mit einem Jahresvertrag mit Florida in die NHL zurück.

Nachdem sie Luongo am Dienstag von den Vancouver Canucks geholt hatten, sagte General Manager Dave Tallon bereits, dass er mit Thomas darüber reden würde, was er tun wolle. Thomas hatte eine Wechselausschlussklausel in seinem Vertrag.

Ellis Vertrag mit einem durchschnittlichen Verdienst von 900.000 Dollar läuft noch ein Jahr. Seine Bilanz ist 5-6-0 in 14 Auftritten für die Stars mit 90 Prozent Fangquote und 3,04 Gegentore pro Spiel.


Wild verpflichten Moulson von den Sabres

Die Minnesota Wild haben am Mittwoch Stürmer Matt Moulson von den Buffalo Sabres verpflichtet.

Minnesota erhielt außerdem Stürmer Cody McCormick von den Sabres für Stürmer Torrey Mitchell, einen Zweit-Runden Draft im NHL Draft 2014 (gerade von Winnipeg erhalten) und einem Zweit-Runden Draft im NHL Draft 2016.

Moulson war einer der Topspieler, der an der Trading Deadline als verfügbar erwartet worden war. Er hat 17 Tore und 38 Punkte in 55 Spielen dieser Saison, die er bei den New York Islanders begann, ehe er Ende Oktober als Teil des Pakets für Thomas Vanek zu den Sabres getradet wurde.

Der 30-jährige Linksaußen Moulson wird am Ende der Saison zum unrestricted Free Agent. Er hat elf Tore und 29 Punkte in 44 Spielen für die Sabres, nachdem er fast seine gesamte Karriere an der Seite von John Tavares bei den Islanders gespielt hatte.


Diaz wird ein Ranger nach zweiten Trade in 30 Tagen

Die New York Rangers haben Verteidiger Raphael Diaz von den Vancouver Canucks im Austausch für einen Draft der fünften Runde in 2015 verpflichtet. Für den Schweizer ist es damit der zweite Wechsel in den letzten 30 Tagen, nachdem er erst am 3. Februar von den Montreal Canadiens nach Vancouver abgegeben wurde.

Der 28-jährige Diaz kam 2011 ungedraftet in die NHL, als ihn die Canadiens aufgrund seiner starken Leistungen in der Schweizer Liga für den EV Zug und in der Nationalmannschaft unter Vertrag nahmen. Er konnte aber bisher auch bedingt durch einige Verletzungen nicht richtig Fuß fassen. In 52 Spielen dieser Saison erreichte er ein Tor und 12 Vorlagen. In seiner NHL-Karriere stehen 153 Spiele mit einer Ausbeute von fünf Tore und 38 Assists zu Buche.


Colorado holt Schweizer Torhüter Berra

Die Colorado Avalanche gab heute bekannt, dass sie Torhüter Reto Berra von den Calgary Flames verpflichtet haben. Im Austausch erhalten die Kanadier einen Draft der zweiten Runde im NHL Draft in 2014.

Der 27-jährige Berra durfte dieses Jahr in 29 Spielen für die Flames auflaufen mit einer Bilanz von 9-17-2 und einem Gegentorschnitt von 2,95. Der Schweizer durfte hinter Jonas Hiller eine Partie bei der Olympiade 2014 in Sotschi absolvieren. Er stoppte 30 von 31 Torschüssen gegen den späteren Zweiten Schweden.

Berra wurde 2006 von St. Louis in der vierten Runde gedraftet und am 1. April 2013 von den Flames verpflichtet. Er verbrachte seine gesamte Karriere bis zum Beginn dieser Saison in der Schweiz.


Marcel Goc von Florida nach Pittsburgh

Die Florida Panthers haben Stürmer Marcel Goc zu den Pittsburgh Penguins getradet. Im Austausch erhalten die Panthers einen Draft der dritten Runde in 2015 und einen der fünften Runde in 2014.

Der 30-jährige Goc absolvierte 62 Spiele für Florida in dieser Saison und erzielte dabei 11 Tore und 12 Assists. Er befindet sich im letzten Jahr seines Drei-Jahres-Kontraktes, der ihm 5,1 Millionen Dollar Verdienst einbrachte und er wird im Juli zum unrestricted Free Agent. Der Deutsche hat schon 550 NHL Spiele in seiner Karriere für die Sharks, Panthers und die Predators absolviert.

Durch den Wechsel hat Goc nun eine realistische Chance in diesem Jahr den Stanley Cup zu gewinnen und damit der dritte Deutsche nach Uwe Krupp und Dennis Seidenberg zu werden, dem diese Ehre zuteil wird.


Vanek wechselt von Islanders zu Canadiens

Die New York Islanders haben Thomas Vanek zu den Montreal Canadiens im Austausch für einen Zweit-Runden Draft und Nachwuchsmann Sebastian Collberg abgegeben.

Vanek wird nach der Saison zum unrestricted Free Agent werden. Er hatte ein Angebot zur Vertragsverlängerung von den Islanders letzten Monat zurückgewiesen, weil er seinen Marktwert testen wolle, wenn er am 1. Juli seinen Status ändere.

Die Islanders hatten Vanek ursprünglich Ende Oktober in einem Trade mit den Buffalo Sabres geholt, der Matt Moulson, einen Draft der ersten Runde und einen der zweiten Runde in 2015 zu den Sabres brachte. Moulson wurde nach Berichten heute zur selben Zeit wie die Vanek Meldung durchbrach zu den Minnesota Wild abgegeben.

Montreal ist Zweiter in der Atlantic Division mit 75 Punkte, acht weniger als der erstplatzierte Boston Bruins. Die Canadiens sind lediglich 20. in der Liga bei den erzielten Toren (2,48 pro Spiel) und 13. im Powerplay mit 19,7 Prozent.

Vanek hat 17 Treffer und 27 Assists für 44 Punkte in 47 Spielen mit den Islanders. Er hatte eine gute Chemie mit John Tavares und Kyle Okposo, die zusammen die erste Reihe der Islanders und eine zeitlang eine der besten Sturmreihen in der NHL bildeten.

Trotzdem fielen die Islanders letzten Monat aus dem Rennen um die Playoffplätze aus und Tavares erlitt während seines Einsatzes für Kanada bei den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi eine Knieverletzung, die ihm für dieses Saison ausschaltete. Als Vanek die Vertragsverlängerung letzten Monat ausschlug, war ein Trade von Long Island weg unausweichlich.


Devils holen Ruutu von den Hurricanes

Die New Jersey Devils haben am Mittwoch Stürmer Tuomo Ruutu von den Carolina Hurricanes für Andrei Loktionov und einem weiteren Draft Pick der dritten Runde im NHL Entry Draft 2017 verpflichtet.

Ruutu hat fünf Tore und 16 Punkte in 57 Spielen dieser Saison für die Hurricanes vorzuweisen. Der 31-jährige Stürmer hat noch zwei Jahre Vertragslaufzeit mit einem jährlichen Verdienst von 4,75 Millionen Dollar.

Er verpasste einen großen Teil der Saison 2012-13 wegen einer Hüftoperation in der Sommerpause davor. Ruutu hat neun Tore und 25 Punkte in 72 Spielen in den beiden letzten Spielzeiten und 138 Tore und 324 Punkte in 606 NHL-Spielen.

Ruutu erzielte ein Tor und fünf Punkte in sechs Spielen zum Bronzemedaillengewinn von Finnland bei Olympia 2014 in Sotschi.

Der 23-jährige Loktionov erreichte vier Tore und 12 Punkte in 48 Partien für die Devils in dieser Saison. Er wird zum unrestricted Free Agent am Ende der Saison. Loktionov, der vor der letzten Saison von den Los

Angeles Kings verpflichtet wurde, hat 19 Treffer und 38 Punkte in 135 NHL-Spielen gesammelt.


Senators verpflichten Hemsky von Oilers

Die Ottawa Senators haben am Mittwoch Stürmer Ales Hemsky von den Edmonton Oilers im Austausch für Dritt- und Fünft-Runden Draftpicks verpflichtet.

Der 30-jährige Hemsky hat alle elf Spielzeiten in der NHL mit den Oilers verbracht. Er war das Ziel von Wechselgerüchten in den vergangenen Jahren. Er wurde von Edmonton in der ersten Runde an 13. Stelle im NHL Draft 2001 gezogen.

"Es ist schwer nicht darüber nachzudenken wenn man all die Gerüchte hört, aber ich war schon in den letzten Jahren in dieser Situation", sagte Hemsky CBCSports.com nach dem Spiel am Dienstag. "Ich versuche mein Spiel zu spielen und nicht daran zu denken. Es hat Spaß gemacht."

"Es war zweifelsohne ein schönes Spiel (gegen Ottawa) für mich wenn es mein letztes hier gewesen sein soll, aber es ist immer noch traurig, wenn es zum Ende kommt. Es ist so wie es ist. Es ist das Geschäft. Wir werden sehen, was passiert."

Hemsky hat neun Tore und 26 Scorerpunkte in 55 Spielen für die Oilers. In 652 Spielen seiner Karriere kann er 142 Tore und 477 Punkte vorweisen.


St. Louis zu den Rangers für Callahan

Die New York Rangers haben sich einen der besten Spieler, die zum Ende der NHL-Wechselfrist zur Verfügung standen, geangelt. Sie holten Martin St. Louis von den Tampa Bay Lightning im Tausch gegen Kapitän Ryan Callahan, einem Erstrundenpick und einem Pick der zweiten Ruunde.

St. Louis, der Hart Trophy Gewinner 2004 und Art Ross Trophy Gewinner 2013, ist aktuell mit 61 Scorerpunkten (29 Toren) der achtbeste Scorer der Liga. Der 38-jährige Stürmer erzielte in 1041 Spielen seiner Karriere 973 Punkte. In vier Spielzeiten erreichte er 90 Scorerpunkte.

Der Kontrakt von St. Louis hat noch eine Laufzeit von einem Jahr mit einem Gehalt von US$ 5,625 Millionen.

Callahan wird am Ende dieser Saison zu einem Unrestricted Free Agent. Seine Berater konnten sich mit den Rangers nicht auf einen neuen Vertrag einigen. Er erzielte 11 Tore und 25 Punkte in 45 Saisonspielen. Bei den Olympischen Spielen in Sotschi 2014 nahm er für die Vereinigten Staaten teil.

Berichten nach bat St. Louis darum wechseln zu dürfen, nachdem er ursprünglich nicht für das kanadische Olympiateam berücksichtigt wurde. Tampa Bay General Manager Steve Yzerman, der für den Teamkader zuständig war, nominierte ihn als Ersatz für seinen Teamkollegen Steven Stamkos nach. St. Louis war während des Turniers die meiste Zeit Kanadas 13. Stürmer.