Willkommen |Konto|Abmelden 
NEU! MELDEN SIE SICH BEI IHREM SOZIALEN NETZWERK AN
ODER
 

Deutsche U20 Mannschaft erzwingt 3. Spiel

Von Stefan Herget - Eishockey.com

Teile es mit Freunden


Deutsche U20 Mannschaft erzwingt 3. Spiel
Deutsche U20 Mannschaft erzwingt 3. Spiel

Die deutsche U20 Nationalmannschaft hat bei der IIHF Weltmeisterschaft ihr Ziel Klassenerhalt weiter am Leben gehalten. Sie gewannen das zweite Relegationsspiel am heutigen Freitag gegen Norwegen denkbar knapp mit 4-3.

Nach der 0-3 Niederlage vom Donnerstag mussten die Jungs von Trainer Ernst Höfner unbedingt gewinnen, um eine weitere Begegnung zu erzwingen. In beiden bisherigen Auftritten war der fehlende Einsatzwille kaum zu bemängeln, sondern die ungenügende Chancenverwertung und die hohe Anzahl an Strafminuten waren die Faktoren, die den Deutschen schon fast das Genick brachen. Das besserte sich gerade noch im letzten Drittel.

Sven Ziegler und Leon Draisaitl hatten die frühe norwegische Führung durch Jorgen Karterud bis zur ersten Pause gedreht. Danach konnte zunächst Simen Nielsen in der 25. Minute zum 2-2 ausgleichen und Tim Robin Johnsgard nutzte schließlich eine erneute Undiszipliniertheit, in diesem Fall durch Lukas Laub, der eine große Strafe wegen eines Bandenchecks erhielt, zum 3-2 in der folgenden Überzahl.

Nach Wiederbeginn drückten die Deutschen auf den Ausgleich, der Markus Eisenschmid in der 47. Minute schließlich gelang. Nur etwas mehr als eine Minute später erzielte Kapitän Draisaitl sein Sieg bringendes zweites Tor des Nachmittags zum 4-3 Endstand.

Am Sonntag um 12 Uhr kommt es nun zum entscheidenden Spiel beider Teams um den Klassenerhalt. Der Sieger wird an der U20 WM 2015 in Kanada teilnehmen und der Verlierer steigt in die Divison 1A ab. Aufsteiger aus dieser Klasse ist Dänemark, die sich im diesjährigen Turnier der unterklassigen Mannschaften in Polen durchsetzten.