Willkommen |Konto|Abmelden 
NEU! MELDEN SIE SICH BEI IHREM SOZIALEN NETZWERK AN
ODER
 

Devils verpflichten Brunner für mehrere Jahre

Dienstag, 09.24.2013 / 9:07 PM / NHL.com/de - Nachrichten

NHL.com

Die New Jersey Devils haben am Dienstag Stürmer Damien Brunner für mehrere Jahre unter Vertrag genommen. Brunners Agent Neil Seehy meldete auf seinem Twitter Account, dass der Kontrakt über zwei Jahre für insgesamt fünf Millionen US-Dollar läuft.

Brunner wurde auf Versuchsbasis ins Devils Trainingscamp eingeladen und konnte zwei Assists an der Seite von Patrik Elias und Jacob Josefson im Vorbereitungsspiel der Devils gegen die New York Islanders am letzten Samstag im Barclays Center in Brooklyn verbuchen.

"Er kam ohne Vertrag ins Camp und hat uns gezeigt, was er kann", sagte Devils General Manager Lou Lamoriello.

Die Aufgabe für Lamoriello ist es nun den Kader auf 13 oder 14 Stürmer zu kürzen, er bezeichnete es aber als ein "luxuriöses Problem".

Brunner wird das nicht stören. Er wird seine Aufgabe für mindestens die nächsten beiden Jahre in New Jersey inne haben.

"Ich bin wirklich glücklich, dass wir in der Lage waren, den Abschluss etwas vor dem 1. Oktober zu machen. Jetzt ist es für mich ein bisschen einfacher, mich auf den Start der Saison zu fokussieren", sagte Brunner. "Ich bin wirklich erfreut ein Devil zu sein. Jetzt kann ich da bleiben."

"Ich glaube man muss zuversichtlich sein, andererseits macht es keinen Sinn. Es gibt keinen Punkt über den man kommen muss, es zu versuchen. Ich glaubte ich könne darüber hinwegkommen, mich zu beweisen und einen Vertrag

zu erhalten. Das ist was passiert ist und ich bin sehr glücklich darüber. Ich glaube beide Seiten sind sehr glücklich darüber."

Geboren in Kloten, Schweiz, spielte der 27-jährige Brunner 12 Spielzeiten in seinem Heimatland, ehe er in 2012 einen Einstiegsvertrag über ein Jahr mit den Detroit Red Wings unterzeichnete. Nach der Zwischenstation beim EV Zug während des Lockouts, schloss Brunner für die Red Wings mit 12 Treffern und 14 Vorlagen in 44 Spielen die Saison ab und fügte fünf Tore und vier Assists in 14 Stanley Cup Playoffspielen hinzu.

"Ich glaube sie wussten sehr genau was sie an mir bekommen", sagte Brunner. "Es ging für sie nur darum zu sehen, wie ich mich verhalten würde, wenn ich zu dieser Organisation komme."

CONFERENCE VIERTELFINALE
geg.
Die Serie ist 1-1 ausgeglichen
geg.
Canadiens führen in der Serie 3-0
geg.
Die Serie ist 1-1 ausgeglichen
geg.
Die Serie ist 1-1 ausgeglichen
geg.
Avalanche führen in der Serie 2-0
geg.
Blues führen in der Serie 2-0
geg.
Ducks führen in der Serie 2-0
geg.
Sharks führen in der Serie 2-0