Wir haben die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzrichtlinie aktualisiert. Durch die fortgesetzte Nutzung der Online-Services der NHL erklären Sie sich mit diesen aktualisierten Dokumenten und der Schlichtung von Streitigkeiten durch Schiedsverfahren einverstanden.
Melden Sie sich mit Ihrem NHL-Konto an:
  • Senden
  • Oder
  • Anmelden mit Google
 

Update der Spielerwechsel und Vertragsabschlüsse

Freitag, 07.05.2013 / 11:45 PM / NHL.com/de - Nachrichten

NHL.com

Teile es mit Freunden


Update der Spielerwechsel und Vertragsabschlüsse
Update der Spielerwechsel und Vertragsabschlüsse

Sulzer bleibt Buffalo erhalten

Buffalo General Manager Darcy Regier verkündigte heute, dass sich das Team mit Verteidiger Alexander Sulzer auf einen Ein-Jahres-Vertrag geeinigt hat. Der 29-jährige Deutsche wurde an der Trading Deadline 2012 von den Vancouver Canucks verpflichtet und hat seitdem 32 Spiele für die Sabres absolviert. Dabei gelangen ihm immerhin sechs Treffer und sechs Assists.

In 106 NHL-Spielen seiner Karriere mit Buffalo, Vancouver, Florida und Nashville sammelte Sulzer insgesamt 20 Scorerpunkte und 36 Strafminuten.


Iginla unterschreibt Ein-Jahres-Vertrag bei Boston

Jarome Iginla hat sich mit den Boston Bruins auf einen Ein-Jahres-Vertrag geeinigt. Nach Berichten des kanadischen Sportsenders TSN bekommt der Spieler dafür sechs Millionen US-Dollar.

Der erfahrene Rechtsaußen, der am Montag 36 Jahre alt wird, hatte im April einen Trade von den Calgary Flames nach Boston abgelehnt und sich stattdessen den Pittsburgh Penguins angeschlossen.

Iginla lief in der Saison 2012-13 in 44 Spielen für die Flames und die Penguins auf und erzielte dabei 14 Tore und 19 Assists. Es folgten noch 12 Scorerpunkte (4T/8A) in 15 Partien der Stanley CupPlayoffs, wo die Penguins von den Bruins im Eastern Conference Finale mit 4-0 nach Spielen glatt ausgeschaltet wurden.

In 1.232 NHl-Spielen (Calgary und Pittsburgh) kommt Iginla auf 530 Treffer, 576 Vorlagen und 840 Strafminuten.


Ribeiro unterschreibt bei den Phoenix Coyotes

Die Phoenix Coyotes haben den Free-Agent Center Mike Ribeiro nach TSN Berichten mit einem 22 Millionen Dollar schweren Vertrag über vier Jahre ausgestattet.

Ribeiro, 33, war als Center der zweiten Reihe der Washington Capitals an 49 Toren in 48 Spielen direkt beteiligt. Nach Punkten war er in seinem Team Zweiter nach Hart Trophy Gewinner Alex Ovechkin und Ligaweit Zehnter.

Mit seinen 36 Vorlagen ist er sogar Fünfter in dieser Kategorie. Damit schaffte er es schon das zweite Mal in seiner 13-Saison langen NHL-Karriere, durchschnittlich mehr als einen Punkt pro Spiel zu erzielen.

1998 in der Zweiten Runde (Nr. 45) von den Montreal Canadiens gedraftet, erreichte Ribiero bisher 609 Punkte in 785 Spielen für die Canadiens, Stars und Capitals.


Devils verpflichten Clowe für 5 Jahre

Die New Jersey Devils nehmen Linksaußen Ryan Clowe unter Vertrag. Laut Pierre LeBruin von ESPN.com läuft der Vertrag über fünf Jahre. Das Salär beträgt 4,85 Millionen US-Dollar.

Der 30 Jahre alte Clowe kam in der Saison 2012-13 in 40 Spielen für die San Jose Sharks und die New York Rangers auf 19 Punkte. Er erzielte drei Tore und fünf Assists in 12 Spielen seit seinem Wechsel zu den Rangers am 02. April.

„Ich bin überglücklich … ich habe ein paar spannende Tage und tolle Gespräche mit Lou Lamoriello (Devils General Manager) und Pete DeBoer (Trainer) hinter mir, “ so Clowe zu TSN nach dem Vertragsabschluss. „Meiner Meinung nach passt New Jersey einfach am besten. Ich wollte sowieso in der Eastern Conference bleiben. Und in New York zu spielen ist einfach großartig. Am besten finde ich natürlich, dass der Vertrag über fünf Jahre geht. Das bedeutet mir einfach sehr viel. Es gab viele Interessenten. Aber die längere Vertragslaufzeit hat dann doch den Ausschlag für New Jersey gegeben.

Clowe hatte in den 2013 Playoffs mit Verletzungen zu kämpfen und konnte nur an 2 der 12 Playoffspielen der Rangers teilnehmen. Er erzielte bisher 46 Punkte in 70 Playoffspielen.


Filppula erhält 5-Jahresvertrag von den Lightings

Steve Yzerman, General Manager von Tampa Bay Lightning, kennt Valtteri Filppula sowohl aus seiner Zeit als Spieler, als auch als Offizieller bestens. Am Freitag nahm Yzerman den finnischen Center für 5 Jahre und 25 Millionen US-Dollar unter Vertrag.

Filppula soll den Ex-Lightning-Kapitän Vincent Lecavalier ersetzen, der eine Ausstiegsklausel genutzt hat um zu den Philadelphia Flyers zu wechseln. Filppulla bestritt noch ein Spiel an der Seite von Steve Yzerman (8. April, 2006).

Bevor der Red Wings Kapitän Filpulla dort seinen Rücktritt bekanntgab und nach siebe Spielzeiten in Detroit nach Tampa wechselt, konnte er vergangene Saison noch 17 Punkte in 41 Spielen während der Regular Season und weitere 6 Punkte in 14 Spielen in den Stanley Cup Playoffs erzielen.

In den 483 NHL-Spielen seiner Karriere kam er auf 100 Tore und 151 Assists. 2008 gewann Filpulla den Stanley Cup mit den Red Wings. In seinen bisher besten Playoffs 2009 (16 Punkte in 23 Spielen) zog er erneut bis ins Finale ein.


Maple Leafs holen Clarkson und verlängern mit Bozak

Center Tyler Bozak bleibt in Toronto und Rechtsaußen David Clarkson kommt aus New Jersey.

Die Toronto Maple Leafes einigen sich mit Clarkson auf einen 7-Jahresvertrag. Bozak verlängert um 5 weitere Spielzeiten für insgesamt 21 Millionen US-Dollar.

Clarkson, 29, erzielte 15 Tore und 24 Punkte in 46 Saisonspielen 2012-13. 2011-12 erreichte er mit 30 Toren seinen Karrierebestwert.

Der 27-Jährige Center Bozak sammelte vergangene Saison als Reihenkollege von Teamtopscorer Phil Kessel (57 Punkte) in 46 Spielen 28 Scorerpunkte.

Bozak stand in seiner NHL-Karriere 238 mal ausschließlich für die Maple Leafs auf dem Eis und machte dabei 134 Punkte.


Wings nehmen Weiss für 5 Jahre unter Vertrag

Center Stephen Weiss unterzeichnet einen 5-Jahresvertrag bei den Red Wings und erhält 4,9 Millionen US-Dollar jährlich.

Weiss lief 11 Jahre lang für die Florida Panthers auf. Für diese bestritt er 654 Spiele und sammelte 394 Scorerpunkte. Die Saison 1012-13 war eine kurze für den Mittelstürmer. Eine Verletzung am Handgelenk setzte ihn lange außer Gefecht. In 17 Saisonspielen konnte er lediglich 4 Punkte und eine magere Minus-13 Statistik erreichen. Wäre nicht seine Verletzung gewesen, hätten ihn bei der 2013 NHL Trade Deadline sicher mehrere Teams ins Visier genommen.

Mit 57 Punkten aus 80 Spielen in der Spielzeit 2011-12 hatte Weiß maßgeblich Anteil am Erreichen der ersten Playoff-Teilnahme der Panthers seit 2000.


Vancouver holt Yannick Weber aus Montreal

Die Vancouver Canucks haben neben Stürmer Brad Richardson von den L.A. Kings auch den Schweizer Verteidiger Yannick Weber verpflichtet.

Weber war in den letzten fünf Spielzeiten bei den Montreal Canadiens aktiv und verbuchte für die Habs in diesem Zeitraum fünf Treffer und 27 Assists in 115 Spielen. In der vergangenen Saison wurde er durch eine Verletzung auf lediglich sechs Einsätze begrenzt und verzeichnete dabei zwei

Vorlagen.


Couture verlängert um 5 Jahre

Die San Jose Sharks verlängern den Vertrag von Center Logan Couture um 5 Jahre.

Das Team gab die Verlängerung zusammen mit den Unterschriften von Stürmer Tyler Kennedy und Verteidiger Scott Hannan bekannt.

2007 wurde Couture, 24, an 9. Stelle gezogen und entwickelte sich in seinen ersten 4 Saisons zu einem der Toptalente der Sharks. Der neue Vertrag beginnt mit Ablauf der kommenden Spielzeit.

2012-13 absolvierte er 48 Saisonspiele, erzielte 21 Treffer, erreichte 37 Scorerpunkte und war der zehnterfolgreichste Torschütze der Liga. In den Playoffs konnte er seine Statistik um weitere 5 Tore und 11 Scorerpunkte ergänzen. In den Western Conference Halbfinals gegen die Los Angeles Kings netzte er in der dritten und vierten Begegnung jeweils spielentscheidend ein.

Je 30 Treffer erzielte Couture in den beiden vorangegangenen Spielzeiten. Insgesamt traf er in 232 Saisonspielen 89 mal das Tor und erzielte 167 Punkte. In 49 Playoff-Spielen hat er schon 17 Tore und 33 Punkte erreicht.


Blue Jackets schnappen sich Horton mit einem 7-Jahres-Vertrag

Die Columbus Blue Jackets gaben am Freitag bekannt, dass sie sich auf einen Vertrag über 7 Spielzeiten mit Stürmer Nathan Horton geeinigt haben.

Laut Bob McKenzie von TSN hat der Deal einen Wert von insgesamt 37,1 Millionen US-Dollar. Pro Saison macht dies im Durchschnitt 5,3 Millionen. Allein in den ersten 5 Saisons wird Nathan Horton mit 30 Millionen US-Dollar vergütet.

"Ich freue mich darauf, Teil dieser aufstrebenden Mannschaft mit vielen großartigen Spielern zu sein“, lässt Nathan Horton auf der Team Website verlauten.

Der 28-Jährige Horton verbrachte die vergangenen 3 Spielzeiten bei den Boston Bruins. In der regular season 2012-13 absolvierte er 48 Begegnungen für die Bruins und konnte 22 Scorerpunkte sammeln. In 22 Play-Off Spielen war er an 19 Toren beteiligt und hatte mit +20 Liga weit die beste Plus-/Minus Quote. Schon 2011 war er maßgeblich am Stanley-Cup- Erfolg der Bruins beteiligt. In der ersten Runde schoss er das Serienentscheidende Tor gegen die Montreal Canadiens und im Eastern Conference Finale wiederholte er dieses Kunststück gegen die Tampa Bay Lightning.

Berichten zufolge besuchte Horton schon am Mittwoch Columbus. Aaron Portzline vom Columbus Dispatch gab am Freitagvormittag bekannt, dass die Blue Jackets planen, ihm ein langjähriges Vertragsangebot zu unterbreiten, sobald das Free Agent Fenster am Nachmittag ET öffnet.


Scuderi kehrt zu den Penguins zurück

Am Freitag nahmen die Pittsburgh Penguins den Free-Agent Verteidiger Rob Scuderi für 4 Jahre mit einem Jahresgehalt von 3,375 Millionen US-Dollar unter Vertrag.

Scuderi begann seine Karriere bei den Penguins, verbrachte aber die 4 vergangenen Spielzeiten bei den Los Angeles Kings. 1998 wurde er in der fünften Runde von den Penguins gedraftet und ging 5 Saisons für diese aufs Eis.

Der 34 Jährige erreichte in der Saison 2012-13 in 48 Spielen 12 Scorerpunkte und verbrachte im Schnitt 21:47 Minuten pro Spiel auf dem Eis. Der dritthöchste Wert seines Teams. In den Playoffs wurde er mit 23:48 Minuten gar als zweitmeister eingesetzt. Scuderi, der in 12 NHL-Saisons 585 Spiele absolvierte, war an 86 Toren beteiligt und hat eine Plus-Minus-Statistik von 17.


Alfredsson verlässt Ottawa, unterschreibt in Detroit

Daniel Alfredsson hat seine 18-jährige NHL-Karriere mit den Ottawa Senators verbracht, die letzten 14 Jahre davon mit dem "C" auf der Brust. Im Alter von 40 Jahren wechselt er nun die Fronten.

Alfredsson hat einen Ein-Jahres-Vertrag bei den Detroit Red Wings unterschrieben, der ihm Berichten zur Folge 5,5 Millionen US-Dollar einbringen soll. Er hatte am späten Donnerstag Senators General Manager Bryan Murray informiert, dass er nicht zurückkehren wird.

Die Boston Bruins waren angeblich ebenfalls im Rennen um Alfredsson, aber er scheint der Meinung zu sein besser nach Detroit zu passen.

Es gibt dort Platz in den Top 6 Stürmern, nachdem Valtteri Filppula auf den Markt gekommen ist und offenbar nicht mehr für Detroit auflaufen wird. Daniel Cleary und Damien Brunner sind ebenfalls unrestricted Free Agents und schließen sich eventuell anderen Teams an.

Ottawa Trainer Paul MacLean trainierte mehrere Spielzeiten als Assistent unter Mike Babcock in Detroit, so dass Alfredsson mit dem System und der Sprache, die bei den Red Wings vorherrscht, vertraut sein sollte. Er schließt sich einem Kader an, der gespickt ist mit schwedischen Spielern, wie Henrik Zetterberg, Johan Franzen, Gustav Nyquist, Niklas Kronwall und Jonathan Ericsson.

Alfredsson hat mit den Senators seit 1995 1.178 Spiele absolviert und sammelte 1.108 Punkte, inklusive 26 Punkte in den 48 Spielen der Saison 2012-13. Er erreichte einmal in 2007 das Stanley Cup Finale und verlor dort in fünf Spielen gegen die Anaheim Ducks.

Er hatte wegen der jungen und vom Jack Adams Award Gewinner MacLean gut geführten Mannschaft wiederholt von seiner großen Leidenschaft für Ottawa zu spielen gesprochen. Aber vielleicht war er der Meinung, dass die Möglichkeit mit den Red Wings den Cup zu gewinnen größer sei.


Thomas Greiss "in die Wüste geschickt"

Der deutsche Torhüter Thomas Greiss hat ein neues NHL-Team gefunden. Die Phoenix Coyotes aus der Wüste Arizonas haben den 27-jährigen Bayer verpflichtet. Er kommt von den San Jose Sharks, wo er vergangene Saison als Ersatzmann hinter der Nummer 1 Antti Niemi sechs Spiele absolvieren durfte, dabei aber wenig Glück hatte und nur einen Sieg einfahren konnte. Sein Gegentrefferschnitt pro Spiel lag für diese Bilanz bei guten 2,53.


Islanders verlängern mit Evgeni Nabokov

Die New York Islanders haben am Freitag Torhüter Evgeni Nabokov für ein Jahr weiter verpflichtet. Die Konditionen des Deals wurden nicht veröffentlicht, aber Newsday berichtet von einem Gegenwert von 3,25 Millionen US-Dollar.

Der 37-jährige Nabokov weist eine Bilanz von 23-11-7 mit einem Gegentrefferschnitt von 2,50 und einer Fangquote von 91 Prozent in 41 Spielen mit den Islanders in der Saison 2012-13 aus. Er half dem Team sich erstmals seit 2007 für die Playoffs zu qualifizieren.

In 12 NHL-Spielzeiten kann Nabokov 335 Siege vorweisen und ist damit Dritter unter allen aktiven Torhütern. In 646 Spielen mit den San Jose Sharks und den Islanders kommt er auf 2,41 Gegentore im Schnitt, 91,2 Prozent Saves und 55 Shutouts, womit er ebenfalls Dritter unter den aktiven Spielern ist.


Giroux und die Flyers einigen sich auf einen 8-Jahresvertrag

Die Philadelphia Flyers verkündeten am Freitag die Verlängerung um 8 Jahre mit ihrem Kapitän Claude Giroux. Nähere Vertragsdetails wurden nicht veröffentlicht. Laut Comcast Sportsnet soll das Jährliche Salär allerdings durchschnittlich 8,275 Millionen Dollar betragen.

"Wir sind überglücklich, bekanntgeben zu können, dass Claude Giroux seinen Vertrag um weitere 8 Jahre verlängert hat“, so Flyers General Manager Paul Holmgren bei der Bekanntgabe. "Claude ist ein hochtalentierter Junge, der sich in den letzten Jahren zu unserem besten und zu einem der Topspieler der Liga entwickelt hat.

Wir erwarten uns viel von Claude in den nächsten Jahren, in denen wir versuchen werden, die Meisterschaft zu holen.

Der neue Vertrag ist ab der Saison 2014-15 gültig. Giroux, 25 wird nächste Saison noch für seinen alten, mit 3,75 Millionen Dollar dotierten Vertrag auflaufen.

Letzte Saison konnte Giroux 48 Punkte in 48 Spielen sammeln. Das Jahr zuvor schloss er mit einer Ausbeute von 93 Punkten in 77 Spielen und 17 Punkten in 10 Playoff-Begegnungen als Liga-Dritter ab.

Als 2006 Erst-Runden-Draftpick konnte Giroux 91 Treffer und 200 Assists in 333 Saisonspielen für die Flyers verbuchen.