Willkommen |Konto|Abmelden 
NEU! MELDEN SIE SICH BEI IHREM SOZIALEN NETZWERK AN
ODER
 

Oilers feuern Cheftrainer Ralph Krueger

Sonntag, 06.09.2013 / 5:56 AM / NHL.com/de - Nachrichten

NHL.com

Teile es mit Freunden


Oilers feuern Cheftrainer Ralph Krueger
Oilers feuern Cheftrainer Ralph Krueger

Edmonton Oilers General Manager Craig MacTavish gab am Samstag bekannt, dass die Franchise Trainer Ralph Krueger gefeuert habe. Es wurde noch kein Nachfolger genannt.

"Das war ich, der die Entscheidung getroffen hat, weil ich der Meinung bin, dass es das Beste für die Entwicklung unseres Clubs ist", sagte MacTavish. "Wir sind sehr weit mit einem Trainerkandidaten, aber zum jetzigen Zeitpunkt haben wir den Deal noch nicht formal abgeschlossen."

Berichte gehen davon aus, dass der neue Trainer Dallas Eakins, der Trainer der Toronto Marlies in der American Hockey League sein wird.

In Kruegers einziger Saison als Trainer schaffte er eine Bilanz von 19-22-7 und die Oilers schlossen als Dritter in der Northwest Division und Zwölfter in der Western Conference ab. Sie konnten seit ihrem Finaleinzug 2006 die Stanley Cup Playoffs nicht mehr erreichen.

Der neue Trainer wird der Vierte bei den Oilers seit dem Start der 2009er Saison sein (Pat Quinn, Tom Renney, Krueger). MacTavish war selbst Trainer von 2000 bis 2009 und wurde am 14. April als GM angestellt.

Krueger leitete ein Team gespickt mit einer Reihe von hoffnungsvollen Talenten wie Jordan Eberle, Taylor Hall, Ryan Nugent-Hopkins, Justin Schultz und Nail Yakupov. Nachdem die Saison 2012-13 mit einem 3-2 Sieg nach Penaltyschießen bei den Vancouver Canucks begann, waren die Hoffnungen in Edmonton, dass die Oilers zum ersten Mal seit ihrer Finalniederlage gegen die Carolina Hurricanes in die Playoffs zurückkehren könnten.

Aber der junge Club konnte die Erwartungen nicht erfüllen, indem sie den März mit fünf Niederlagen in Folge eröffneten, ehe sie die Saison mit der Bilanz 3-9-0 abschlossen und die Playoffs um zehn Punkte verpassten.

Wie MacTavish der Presse mitteilte, kam er zu der Entscheidung Krueger zu feuern mit der Initiative eine weitere Anstellung für hinter die Bande vorzunehmen. Das gibt Hinweise darauf, dass Edmonton wohl sehr nahe an der Verkündigung von Kruegers Nachfolger sei.

Eakins ist auch Kandidat, um einen der offenen Trainerposten bei den Canucks, Dallas Stars oder New York Rangers einzunehmen.

"Ralph und ich nutzten einen großen Teil der Woche am Ende der Saison um zu diskutieren, dass wir einen routinierten Assistenztrainer hinzufügen wollen", sagte MacTavish. "Während des Prozesses von mir diese Gespräche durchzuführen, bemerkte ich, dass ich versuchte einen Trainer einzubringen, der wesentlicher enger die Vorstellung vertrat, wie ich das Team führen würde und weniger die, Ralph bei der Cheftrainerrolle zu unterstützen. Es war der Zeitpunkt, als ich den Wechsel in Betracht zog, wenn ich, meiner Meinung nach, den idealen Mann für unseren Eishockeyclub finden würde."

Mac Tavish sagte, dass die Zukunft der Assistenztrainer Kelly Buchberger und Steve Smith von neuen Trainer entschieden würde.

Krueger war zwei Spielzeiten Assistenztrainer bei den Oilers, ehe er letzten Juni der elfte Trainer des Teams wurde. Davor war er von 1991 bis 1998 als Trainer und General Manager beim VEU Feldkirch in Österreichs ersten Liga angestellt. Er arbeitete außerdem von 2005 bis 2010 als europäischer Berater der Carolina Hurricanes und war Trainer der Schweizer Nationalmannschaft von 1997 bis 2010, mit denen er an zwölf IIHF Weltmeisterschaften und zwei olympischen Turnieren teilnahm.